Berufsbilder

Arzt / Ärztin

Der Beruf des Arztes gehört weltweit zu den populärsten Berufen überhaupt. Die Tätigkeiten und die damit verbundenen Aufgabenbereiche lassen sich zunächst einmal recht leicht konkretisieren. Man kann diese als wie folgt mehr oder weniger kurz umreißen: Ärzte und Ärztinnen untersuchen Patienten, erheben Befunde und diagnostizieren Krankheiten. Außerdem legen sie die Maßnahmen zur Therapie fest, führen medizinische Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen durch und dokumentieren die Diagnosen sowie Behandlungsverläufe. Nach der Diagnose beraten sie die Patienten in einem Gespräch über Möglichkeiten, Erkrankungen bzw. Schädigungen vorzubeugen. In der Regel findet man Ärzte und Ärztinnen in Praxen und Kliniken. Aber auch die Rehabilitationszentren sowie medizinische Labors bieten ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten an. Mittlerweile sind sie sind auch bei Alten- und Krankenpflegediensten oder in Hospizen tätig. Bereits während der Berufwahl konzentrieren sich manche angehende Ärzte auf die Forschung und die Gesundheitsämter. Die Einsatzgebiete und die damit verbunden Möglichkeiten sind vielfältig und mit Sicherheit sind die Grenzen hier eher sehr weitläufig. Den Beruf des Arztes kann man ausschließlich an einer Universität erlernen. In der Regel dauert ein solches Studium sechs Jahre und drei Monate. Nach der Ausbildung gibt es für die Ärzte aber auch eine Vielzahl von Branchen, in denen sie letzten Endes einen Einsatz finden. Eine nicht gerade geringe Zahl entscheidet sich aber auch für einen Weg in die Selbstständigkeit und strebt die eigene Praxis an. Auch bei der Bundeswehr finden die einen oder anderen einen Festanstellungen. Die Analysen von Untersuchen werden in den meisten Fällen von Kollegen im Labor getätigt. Im Grunde ist die Ausbildung genauso umfangreich wie der Beruf selbst. So umfasst diese eine Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Grundlagen. Zu diesen müssen die Segmente Chemie, Physik und vor allem die Biologie gezählt werden. Das gesamte Studium wird im Großen und Ganzen in mehrere Abschnitte geteilt. Das erste bis vierte Semester umfasst so das vorklinische Studium, hierbei bekommt man auch die ersten Einblicke in die Anatomie. Zu den grundlegenden Fächern kommen weitere Vertiefungen. Ergänzt wird die Ausbildung zum Arzt durch die Vermittlung von Kenntnissen in der ersten Hilfe und der Krankenpflege. Das Einkommen der Ärzte hat eine sehr breite Spannbreite und neben den Fachrichtungen und den Fähigkeiten hängt es in erster Linie auch von der Branche und der Region ab. Bei kommunalen Krankenhäusern richtet sich das Gehalt nach dem entsprechenden Tarifvertrag. Allerdings kann man über den Verdienst der Ärzte, die selbstständig praktizieren keine Zahlen nennen, da dies ausschließlich von der Anzahl der Patienten abhängig ist.
Stellenangebote
Bezeichnung: Arzt für Bereitschaftsdienste (w/m)
Anbieter: Celenus Klinik Bad Herrenalb
Ort: Bad Herrenalb
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: Arzt (w/m)
Anbieter: Helios Kliniken;
Ort: Bad Grönenbach
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: Arzt als Fachreferent Pharmakovigilanz (m/w)
Anbieter: BERLIN-CHEMIE AG
Ort: Berlin
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: Arzt in Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin (m/w)
Anbieter: HR-Expertgroup Executive Search & Consulting;
Stellenbeschreibung

mehr Info info




Gehaltsrechner für Ihre Homepage


Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |