Berufsbilder

Bürohilfskraft / Bürohilfskraft

Im Grunde genommen handelt es sich bei der Bürohilfskraft um eine Assistentin einen Assistenten. Sie können in Unternehmen aller Branchen tätig. Die Tätigkeiten die sie erledigen müssen fallen in Industrie-, Handels- und größeren Handwerksbetrieben aller Wirtschaftsbranchen an. Hier müssen sie sämtliche leichte Tätigkeiten erledigen, die letzten Endes in einem Büro anfallen. Auch in Organisationen die keinen Gewinn erwirtschaften werden ab und an Bürohilfskräfte eingestellt. Zum Beispiel arbeiten sie auch für die verschiedenen Versicherungsgesellschaften und Banken, in Industrieunternehmen, im Dienstleistungsbereich oder bei Interessenvertretungen, Organisationen und Verbänden. Für den Job der Bürohilfskraft wird keine spezielle Ausbildung vorausgesetzt. In der Regel wird man direkt in dem Unternehmen an seinem Arbeitsplatz eingewiesen. Allerdings kann man hierbei davon ausgehen, dass Erfahrungen durchaus von Vorteil sind. Bei den meisten Unternehmen sind zumindest allgemeine PC - Kenntnisse erwünscht. Diese beziehen sich vor allem auf die Programme Word, Excel und Outlook. Im Einzelfall werden auch kaufmännische Grundgesetze von den Untenehmen vorausgesetzt. Was in den letzten Jahren zu einem Muss geworden ist, ist der Umgang mit dem Internet. Zu ihren Aufgaben gehört es Briefe zu schreiben, Lieferscheine und Rechnungen zu kontrollieren. Außerdem müssen sie Serienbriefe erstellen, Daten eingeben und Bürohilfskräfte sorgen für die Ablage und kümmern sich um die Verteilung der Post und firmeninterner Umläufe. Zu ihren Kenntnissen gehört es, dass sie wissen wie man dem mit Postausgang umgeht und was man hierbei beachten muss. Zugleich wissen sie in der Regel welche Versandmöglichkeiten es gibt und wo man sich schließlich auch über die unterschiedlichen Tarife informieren kann. Auch der Posteingang fließt in ihre Arbeiten mit ein. Je nach vorhandenen Kenntnissen und Fertigkeiten müssen sie in manchen Unternehmen auch einfache Buchhaltungsarbeiten ausführen, beim Erstellen und Auswerten von Statistiken mitwirken oder im Telefondienst arbeiten. In kleineren Betrieben müssen sie die Urlaubsplanung überwachen und Rechnungsbelege zusammenstellen. Desweiteren gehört es zu ihren Bereich Unterlagen zu kopieren und diese in der richtigen Reihenfolge zusammenzustellen. Das Einkommen einer Bürohilfskraft ist zum einen von dem Unternehmen abhängig, in dem sie arbeitet und zum anderen von der Region in der sie arbeitet. Bei dem Gehalt fließen aber auch ihre Kenntnisse und Erfahrungen ein. Für diesen Beruf gibt es also keinerlei Tarife an die sich Unternehmen halten müssen. Aber man kann davon ausgehen, dass sich der Lohn in der Regel zwischen 1700 und 2000 Euro bewegt. In manchen Unternehmen bekommen sie sogar noch Urlaubsgeld und ein 13. Monatsgehalt. Allerdings handelt es sich hierbei eher noch um die Ausnahmen.

Stellenangebote

Büroassistent/in mehr Info
Anbieter: Ecclesia Versicherungsdienst GmbH
Ort: München
Bürokauffrau/-mann für das Servicecenter mehr Info
Anbieter: Crawford & Company (Deutschland) GmbH
Ort: Düsseldorf
zurück