Berufsbilder

Darmsaitenmacher / Darmsaitenmacherin

Wer den Job des Darmsaitenmachers / der Darmsaitenmacherin ausüben möchte, der sollte zunächst eine Ausbildung als Gerber abgeschlossen haben, denn in den meisten Fällen ist diese Ausbildung die Zugangsvoraussetzung. Bei der Ausbildung des Gerbers handelt es sich um einen Ausbildungsberuf, der laut BBiG anerkannt ist. Die Prüfung wird nach einer drei Jahre andauernden Ausbildung von der Industrie- und Handelskammer abgenommen. Wer nunmehr Darmsaitenmacher/in werden möchte, der sollte allerdings nicht nur etwas technikbegabt sein, da man in diesem Beruf mit verschiedenen Maschinen arbeiten muss, sondern sich auch mit bestimmten Chemikalien und chemischen Reaktionen auskennen. Ein Darmsaitenmacher / eine Darmsaitemacherin hat die ehrenvolle Aufgabe, aus Rinder- oder Scharfdärmen Darmsaiten herzustellen, die in erster Linie dazu benutzt werden, Musikinstrumente zu bespannen. Unter Umständen werden auch Tennisschläger aus diesem Darmsaiten hergestellt. Die Herstellung dieser Darmsaiten ist nicht sehr einfach. Hierzu gehört es, den Darm zunächst so zu reinigen, dass man ihn weiter verarbeiten kann. Anschließend muss er bearbeitet werden, um zum Schluss an das Instrument oder was auch immer angepasst zu werden. Viele Darmsaitenmacher/innen werden vor allen in großen Unternehmen in der Industrie gesucht. Vor allem in der Herstellung von Musikinstrumenten sucht man immer wieder Darmsaitenmacher/innen, doch auch in der Herstellung von Sportgeräten sind sie sehr gefragt.

Stellenangebote

Sales Representative (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Leica Geosystems GmbH Vertrieb
Ort: Heppenheim (Bergstraße)
Physiotherapeut*in mehr Info
Anbieter: ZAR Wolfsburg
Ort: Wolfsburg
zurück