Berufsbilder

Forstwirtschaftsmeister / Forstwirtschaftsmeisterin

Forstwirtschaftsmeister bzw. Forstwirtschaftsmeisterinnen arbeiten in leitender und führender Stellung. Sie sind für die Mehrung und den Erhalt des Waldes zuständig. Außerdem nutzen und pflegen sie diesen. Beispielsweise gehört es zu ihren Aufgaben, Schädlinge zu bekämpfen, Teile eines Waldes zu roden, Holz aufzubereiten, Waldwege zu betreuen oder auf Wildtieren zu achten und dabei zu helfen, deren Lebensmöglichkeiten - beispielsweise durch das Anbringen von Nistkästen - zu verbessern. Auch hinsichtlich des Personals spielen Forstwirtschaftsmeister und -meisterinnen eine wichtige Rolle, denn sie arbeiten Mitarbeiter ein und führen diese. Forstwirtschaftsmeister und Forstwirtschaftsmeisterinnen finden Anstellung in der Forstwirtschaft: Sie arbeiten in Forsten des Staates und in Forstbetrieben (kommunal oder privat). Des Weiteren können sie in der öffentlichen Verwaltung (Forstämter) oder in der Tourismus- oder Freizeitbranche (Naturparks) tätig sein. Stellenweise finden sie auch in Sägewerken oder im Gartenbau Beschäftigung. Um als Forstwirtschaftsmeister bzw. Forstwirtschaftsmeisterin arbeiten zu können, ist es unabdingbar, eine abgeschlossene Berufsausbildung (Forstwirt, sonstiger landwirtschaftlicher Ausbildungsberuf) vorzuweisen. Außerdem ist Berufserfahrung zwingend notwendig. Die Lehrgänge (Vollzeit) nehmen mindestens ein halbes, manchmal mehr als ein dreiviertel Jahr in Anspruch.

Stellenangebote

Forschungsingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Schwerpunkt CAPA und R&D Quality Management mehr Info
Anbieter: XENIOS AG
Ort: Heilbronn
zurück