Berufsbilder

Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin

Der Beruf des Gebäudereinigers erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit - das Klischee des "Fensterputzers" ist längst zu den Akten gelegt. Gebäudereiniger ist schon lange ein anerkannter Lehrberuf, in der Regel beträgt die Ausbildungszeit zum/ zur Gesellen/-in im Gebäudereinigerhandwerk drei Jahre. Sie kann jedoch bei qualifizierter Vorbildung bis zu 12 Monate verkürzt werden. Zulassungsvoraussetzungen für eine Lehrstelle sind meist ein guter Hauptschulabschluss, außerdem sollte der/die Bewerber/-in über eine körperliche Eignung verfügen, gute technische, mathematische, chemische und physikalische Kenntnisse mitbringen. Da der Beruf der Gebäudereiniger sich auch stark an Kunden orientiert, sind gute Umgangsformen genauso wichtig wie Zuverlässigkeit. Heutzutage bieten viele Gebäudereinigungsfirmen interessierten Schülerinnen und Schülern ein Berufspraktikum an, um sich ein Bild von dem Beruf machen zu können. Der Beruf der Gebäudereiniger ist sehr vielschichtig, er reicht von der Säuberung "normaler Fassaden" über Denkmalpflege und Industriereinigungen bis hin zur Desinfektion und Schädlingsbekämpfung. Der Geselle muss über die Wartung und Pflege moderner Maschinen Bescheid wissen, diverse Reinigungsverfahren kennen und auch im Umweltschutz sowie dem Qualitätsmanagement fit sein. Am Ende der dreijährigen Ausbildung stehen die theoretische und praktische Prüfung. Die Ausbildungsvergütung liegt zwischen 520 (1. Lehrjahr) und knapp über 700 Euro (3. Ausbildungsjahr). Nach der Ausbildung und einer gewissen Berufserfahrung bestehen diverse Möglichkeiten der Weiterbildung und -qualifizierung: Ein Gebäudereiniger-Geselle oder -gesellin kann sich zur qualifizierten Fachkraft mit Führungseigenschaften empor arbeiten und zum Beispiel Objektleiter werden. Oder aber auch sich zum staatlich geprüften Reinigungs-und Hygienetechniker ausbilden lassen oder dem Meistertitel im Gebäudereiniger-Handwerk erlangen. Hat man einen Fachhochschulreifenabschluss oder den Meisterbrief, kann an einer Fachhochschule der Studiengang Diplom-Wirtschaftsingenier/-in im Reinigungs-und Hygienemanagement/-technik gewählt werden. Der Verdienst eines Gebäudereinigers liegt zwischen zirka 14 Euro pro Stunde (Geselle weiblich, 42 Jahre in Hamburg), 25,20 Euro (Objektleiter 36 Jahre, männlich Berlin) und 26,40 Euro (Haustechniker 37 Jahre, NRW). Dies verantwortungsvollen Tätigkeit eines Gebäudereinigers erfordert laufend Weiterbildung in Sachen Umweltschutz.

Stellenangebote

Head of Supplier Management (m/w) mehr Info
Anbieter: LEONI Bordnetz-Systeme GmbH
Ort: Kitzingen
Werkstoffprüfer/in mehr Info
Anbieter: Stelter Zahnradfabrik GmbH
Ort: Bassum
zurück