Berufsbilder

Gesundheitsaufseher / Gesundheitsaufseherin

Der Gesundheitsaufseher bzw. die Gesundheitsaufseherin, in einigen Bundesländern auch Hygieneinspektor bzw. Hygieneinspektorin genannt, kümmert sich um die Information in den Gebieten des Infektionsschutzes, der Abwehr von Seuchen sowie der Umwelt- und Verkehrshygiene. Er berät öffentliche und private Einrichtungen wie Krankenhäuser, Rehabilitationszentren, Schulen, Spiel- und, Campingplätzen oder Badeanstalten und kontrolliert die dortige Einhaltung von gesetzlich vorgeschriebenen Hygienemaßstäben. Im Bereich Verkehrshygiene kontrolliert und überwacht er die Einhaltung der Hygienestandards auf Flughäfen, Häfen und Bahnhöfen. Er befasst sich außerdem mit Problemen wie Lärmbelästigung, Wasser- und Luftverschmutzung sowie radioaktiver Strahlung. Mögliche Arbeitgeber des Gesundheitsaufsehers, bzw. der Gesundheitsaufseherin sind Gesundheitsämter, Rettungsdienste, die öffentliche Sicherheit sowie Hilfsorganisationen. Der Weg zum Gesundheitsaufseher bzw. zur Gesundheitsaufseherin erfolgt über eine staatlich anerkannte Weiterbildung im Bereich Gesundheitswesen, welche bei verschiedenen Gesundheitsbehörden absolviert werden kann und je nach Bundesland sowie Teilnahmeform (Vollzeit/ Teilzeit) zwischen zwei und drei Jahren dauert. In einigen Bundesländern arbeiten Gesundheitsaufseher bzw. Gesundheitsaufseherinnen im Beamtenverhältnis.
Stellenangebote
Bezeichnung: Gesundheits- und Krankenpfleger/in als stellvertretende Stationsleitung
Anbieter: Universitätsklinikum Bonn
Ort: Bonn
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w)
Anbieter: SeniVita Sozial gGmbH
Ort: Hirschaid
Stellenbeschreibung

mehr Info info




Gehaltsrechner für Ihre Homepage



Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |