Berufsbilder

Härter (Brillenoptikindustrie) / Härterin (Brillenoptikindustrie)

Der Härter (Brillenoptikindustrie) und die Härterin (Brillenoptikindustrie) sind für die Herstellung von Brillengläsern aus Kunststoff sowie mineralischem Glas zuständig. Die Fräsung, der Schliff und auch die Politur und Härtung der Brillengläser gehören zum Aufgabengebiet für die Härter (Brillenoptikindustrie) und die Härterin (Brillenoptikindustrie). Insgesamt ist die Veredelung bis zum fertigen Brillenglas die Aufgabe in diesem Bereich. Die Tätigkeit wird in den Betrieben der optischen Industrie wahrgenommen. Aber auch Werkstätten von Augenoptikern können ein Arbeitsplatz für diese Berufsgruppe sein. Der Beruf ist anerkannt und als Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz bekannt. Die Ausbildung erfolgt in einer dreijährigen, industriellen Ausbildung. Die Voraussetzung für eine Ausbildung in diesem Bereich ist ein sehr gutes technisches und auch mathematisches Verständnis. Die Ausübung der Tätigkeit muss sehr präzise erfolgen, somit sind auch hier hohe Anforderungen an diese Berufsgruppe gestellt. Auch wenn die Tätigkeit auch in der Werkstätte eines Augenoptikers ausgeführt werden kann, ist der Hauptarbeitsbereit für dieses Berufsfeld jedoch die Industrie.

Stellenangebote

IT-Berater (w/m/d) Portfoliomanagement Digitale Infrastruktur mehr Info
Anbieter: Dataport
Ort: Hamburg
Software Specialist (m/w/d) Embedded Control Systems mehr Info
Anbieter: Alfred Kärcher SE & Co. KG
Ort: Winnenden
zurück