Berufsbilder

IT-Systemadministrator / IT-Systemadministratorin

Die Aufgabe der IT - Systemadministratoren besteht im Wesentlichen darin, vernetzte Systeme zu konfigurieren, betreiben, überwachen und pflegen. Das gleiche gilt für System- und Anwendungssoftware. Sie kommen in Unternehmen der verschiedensten Größe zum Einsatz. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Firmen der IT - Branche, beispielsweise in der Softwareberatung und -entwicklung. Desweiteren können IT - Systemadministratoren in Handwerks- oder Industrie- und Handelsbetrieben der unterschiedlichsten Wirtschaftszweige beschäftigt sein. Aber auch im Dienstleistungsbereich, in der öffentlichen Verwaltung oder bei Verbänden und Organisationen werden sie mittlerweile tätig. Bei der Ausbildung zu diesem Beruf handelt es sich um eine Weiterbildung in Form eines Selbststudiums, die mit einem Zertifizierungsverfahren abschließt. Diese kann an verschiedenen Fernschulen absolviert werden. Unter anderem bietet aber auch die Industrie- und Handelskammer solche Weiterbildungen an. In diesem Fall finden sie in Teilzeit statt. Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten und geförderten Großprojektes zum Aufbau eines modernen IT - Weiterbildungssystems wurde die Weiterbildung in drei aufeinander aufbauende Ebenen, also Karrierestufen, gegliedert: Spezialisten, operative und strategische Professionals. Bei den IT - Systemadministrator handelt es sich um eine untere Ebene, den Spezialisten. Die Dauer der Weiterbildung ist nicht vom Staat vorgeschrieben und kann daher unterschiedlich lang sein. In den meisten Fällen erstreckt sie sich über einen Zeitraum von zwölf Monaten. IT - Systemadministratoren und -administratorinnen sind für die Bearbeitung komplexer IT -Systeme zuständig und so analysieren und bewerten sie den Bedarf an Soft- und Hardware in einem Unternehmen und planen die entsprechenden Anschaffungen. Neben dieser Aufgabe installieren und konfigurieren sie Software, Systeme und Komponenten. Einschließlich automatischer Updates und Backups, organisieren sie den Betrieb von Hard- und Software und sind auch für den Benutzer- Support zuständig. Sie verwalten daneben Server und Anwendungen, bestimmen Nutzerkonten, Zugriffsrechte und Verzeichnisdienste. Desweiteren müssen sie Probleme analysieren und IT - Systemadministratoren isolieren und beheben fehlerhafte Zustände und erarbeiten Richtlinien sowie neue technische Konzepte für den Systembetrieb. Unter Beachtung der Auswirkungen der Veränderungen entwickeln sie in ihrem Unternehmen die Systeme bedarfsgerecht und wirtschaftlich weiter. Darüber hinaus planen sie Sicherheitsmaßnahmen gegen Angriffe von außen und von innen und setzen neu entwickelte Sicherheitskonzepte um. Das Einkommen hängt insbesondere bei diesem Beruf sehr stark von den Kenntnissen und Erfahrungen ab. Dementsprechend kann es hierbei zu enorm starken Unterschieden kommen. Neben den Kenntnissen ist das Einkommen aber auch von Branche zu Branche und von Region zu Region sehr unterschiedlich. In manchen Unternehmen bekommen IT - Systemadministratoren neben der Grundvergütung Sonderzahlungen. Diese können sich zum Beispiel aus Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld zusammensetzen. Im Groben gesehen, kann man von einem Bruttoeinkommen von etwa i 2.583 bis i 2.919 im Monat ausgehen.
Stellenangebote
Bezeichnung: IT-Systemadministrator (m/w)
Anbieter: Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart
Ort: Stuttgart
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: IT-Systemadministrator (m/w)
Anbieter: TQ-Systems;
Ort: Seefeld
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: IT-Systemspezialist (m/w)
Anbieter: ISG Personalmanagement;
Ort: Bayern
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: IT-System-Engineer (m/w)
Anbieter: Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG
Ort: Dillenburg
Stellenbeschreibung

mehr Info info




Gehaltsrechner für Ihre Homepage



Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |