Berufsbilder

Kunststoffspritzer / Kunststoffspritzerin

Kunststoffspritzer und Kunststoffspritzerinnen stellen Kunststoffteile in maschineller Fertigung mit Spritzgussverfahren her. Zuerst überprüfen sie die zur Herstellung benötigten Maschinen in einem sogenannten Trockenlauf, wobei sie ihre Funktionsfähigkeit feststellen. Dann richten sie den benötigten Spritzzyklus ein und berücksichtigen dabei die vorgegebenen Verarbeitungsbedingungen wie Temperatur, Druck und Erstarrungszeit. Anschließend fahren sie die Maschine ein und regulieren bei Bedarf die Einstellwerte. Während des Herstellungsvorgangs überwachen sie die Anlagen und beheben Betriebsstörungen. Sie sind für die Fertigungsplanung, -steuerung und -überwachung verantwortlich. Abschließend kontrollieren sie die Qualität der Produkte aus Kunststoff. Kunststoffspritzer und Kunststoffspritzerinnen sind in erster Linie in der Kautschuk und Kunststoff verarbeitenden Industrie tätig, wie zum Beispiel bei Herstellern von Schläuchen, Kunststoffgeschirr, Baubedarfsartikeln, Isolierzubehör, Bürobedarf, Platten oder Verpackungsmitteln aus Kunststoff. Voraussetzung für den Zugang zu dieser Tätigkeit ist in der Regel eine erfolgreich absolvierte Ausbildung im Bereich der Kunststoff- und Kautschuktechnik. Für diese Tätigkeit braucht man eine sorgfältige und gründliche Arbeitsweise, technisches Verständnis und Zuverlässigkeit.

Stellenangebote

Produktionshelfer (m/w/d) in der Automobilindustrie mehr Info
Anbieter: Dekra Arbeit GmbH
Ort: Wörth am Rhein
Praktische Tätigkeit im Rahmen der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bezirkskliniken Schwaben
Ort: Augsburg
zurück