Berufsbilder

Lederfärber / Lederfärberin

Lederfärber und Lederfärberinnen arbeiten mit bereits zugerichteten Lederteilen. Die fertigen Teile werden nach der Verarbeitung an sie weitergeleitet, worauf sie diese dann nach Vorgaben einfärben. Für die Färbung müssen sie die Stoffe vorbehandeln, indem sie diese auswaschen, trocknen und aufwalken. Mit Hilfe verschiedener Verfahren, wie z.B. dem Bürstfärben oder dem Färben mit der Spritzpistole, führen sie die Färbung durch. Dabei müssen sie über fundierte Kenntnisse dieser Verfahren verfügen, die einzelnen Farbstoffe und ihre Auswirkungen auf die Lederstoffe kennen sowie spezifisches Fachwissen der Stoffe und ihrer Eigenschaften besitzen. In kleineren Betrieben erledigen sie diese Arbeit von Hand, in der industriellen Färbung übernehmen dies Maschinen, welche die Lederfärber bzw. Lederfärberinnen bedienen und überwachen müssen. Arbeit finden sie sowohl in der Herstellung als auch Reparatur von Lederbekleidung, aber auch in chemischen Reinigungen. Folglich müssen sie fachspezifische Kompetenzen unter anderem in der Gerberei, der Färberei sowie in der Farbvorbereitung vorweisen. Zugang zu dieser Tätigkeit bietet eine Ausbildung als Gerber/-in.

Stellenangebote

IT-Administrator (w/m/d) Automation mehr Info
Anbieter: Dataport
Ort: Hamburg
Marketing Manager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Buchwert
Ort: Bielefeld
zurück