Berufsbilder

Segelmachermeister / Segelmachermeisterin

Der Segelmachermeister und die Segelmachermeisterin arbeiten in Führungspositionen und sind verantwortlich für die Herstellung von Ausrüstungen, die aus Stoff bestehen. Hierzu zählen vor allem Segel für die Schifffahrt, Zelte, Markisen, Sonnenschutzanlagen, Tauwerk, Lastkraftwagenplanen, Hauben oder Abdeckplanen. Hier überwachen sie den gesamten Produktionsverlauf. Bei großen Segelschiffen übernehmen sie oft die gesamte Takelage. Die Beurteilung von der Qualität der Materialien, die Planung und Steuerung von Einkauf, Vertrieb und Lagerung gehört ebenfalls zu ihren Hauptaufgaben. Zusätzlich sind die Segelmachermeister/innen verantwortlich für die Koordination der Arbeiten. Hier sind sie zuständig für die betriebliche Ausbildung und leiten Fachkräfte an. Daneben fällt die Überwachung des rationellen Einsatzes der Betriebsmittel, wie z.B. Werkzeuge, Nähmaschinen und Zubehör, in ihren Wirkungskreis. Ferner kalkulieren sie kaufmännische und technische Aufträge und sorgen für ihre termingerechte Durchführung. Hochqualifizierte Aufgaben erledigen sie selber. In der Verantwortung des Segelmachermeisters und der Segelmachermeisterin liegt der wirtschaftliche Erfolg des Betriebs und die Personalauswahl. Arbeitsplätze finden sich hauptsächlich im Boots- und Yachtbau und in Segelmachereien. Für die dreimonatige Weiterbildung zur Meisterprüfung ist eine abgeschlossene Ausbildung im Segelmacherhandwerk notwendig.

Stellenangebote

Research Associate (m/f) mehr Info
Anbieter: Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V.
Ort: Dresden
Testingenieur Mobilfunk / Telekommunikation Automotive (m/w) mehr Info
Anbieter: MBtech Group GmbH & Co. KGaA
Ort: Ingolstadt
zurück