Berufsbilder

Sekretär / Sekretärin

Der Sekretär oder die Sekretärin erledigt alle anfallenden allgemeinen Büro - sowie Assistenzaufgaben, insbesondere die Korrespondenz und Bereichsbezogene kaufmännisch -verwaltende Tätigkeiten. Sie kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz und sind in fast allen Verwaltungsabteilungen der Unternehmen zu finden. Neben großen Unternehmen können aber auch Freiberufler Arbeitgeber sein. Aber auch im Gesundheitswesen, bei Verbänden und in der öffentlichen Verwaltung werden sie tätig. Damit man diese Tätigkeit ausüben kann, muss man eine kaufmännische Aus- oder Weiterbildung absolviert haben. Zum Teil haben auch Rechtsanwaltskanzleien und Notariate Ausbildung- und Arbeitsplätze. Das Ziel ihrer Arbeit besteht darin, die Manager oder besser die Geschäftsleitung zu entlasten. So empfangen sie zum Beispiel Besucher und kümmern sich um alle anfallenden Büroarbeiten. Zu ihren Arbeitsmitteln, die sie Tag für Tag brauchen, gehören vor allem der PC, das Fax und die Telefonanlage und so nehmen sie tagtäglich Telefonate entgegen und erledigen die Korrespondenz mit Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten. Wenn das Management mal wieder auf Reisen geht, müssen sie sich um die Buchung und die Reservierung eines Hotels kümmern. In fast allen Unternehmen sind sie aber auch für die Verwaltung der Unterlagen in einem Büro zuständig. So erteilen sie sowohl Kunden als auch Unternehmen fundierte Auskünfte und haben die Geschehnisse in einem Unternehmen im Überblick. Zudem überwachen sie das Abteilungsbudget und bereiten Sitzungen und Besprechungen vor. Je nach ihrem Aufgabengebiet arbeiten sie ebenfalls in Bereichen wie zum Beispiel Personalverwaltung, Rechnungswesen oder Öffentlichkeitsarbeit mit. In manchen Unternehmen werden sie aber auch im Rechnungswesen eingesetzt und müssen so Belege sammeln, erstellen und diese schließlich auch kontieren. Sie bearbeiten und prüfen Vorgänge wie die Urlaubs- und Krankmeldungen ihrer Kollegen und sind für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen zuständig. Bei den Sekretären handelt es sich in einem Unternehmen um wahre Organisationstalente, die versuchen müssen alle Geschäftsbereiche in einem Unternehmen zu koordinieren und dabei möglichst keinen vergessen. Zudem müssen sie die deutsche Schrift in Wort und Bild beherrschen. Zudem müssen sie ein gepflegtes Aussehen haben und müssen gegenüber dem Management, Kunden und Kollegen steht freundlich sein und so müssen sie in vielen Situationen gute Miene zum bösen Spiel machen. Das Einkommen der Sekretäre ist sehr unterschiedlich und schwankt von Region zu Region. Zudem ist es auch von Branche von Branche sehr unterschiedlich. Viele Unternehmen machen das Gehalt aber auch von den Kenntnissen und Fähigkeiten des Einzelnen abhängig und orientieren sich an dem künftigen Verantwortungsgebiet. Neben der normalen Grundvergütung gibt es nur noch wenige Unternehmen die den Sekretären Sonderzahlungen zahlen. Unter solchen Sonderzahlungen versteht man Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und ein dreizehntes Monatsgehalt. Doch trotz all dieser Unterschiede kann man durchaus davon ausgehen, dass ein Sekretär und eine Sekretärin ein Bruttogehalt von 2300 bis 2500 Euro haben.
Stellenangebote
Bezeichnung: Sekretär/-in in der Rechtsabteilung Legal Distribution & After-Sales
Anbieter: Daimler AG
Ort: Stuttgart
Stellenbeschreibung

mehr Info info
Bezeichnung: Sekretär (m/w) zur direkten Festanstellung
Anbieter: über persona service AG & Co. KG Niederlassung Stuttgart
Ort: Stuttgart
Stellenbeschreibung

mehr Info info




Gehaltsrechner für Ihre Homepage


Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |