Berufsbilder

Tierkörperverwerter / Tierkörperverwerterin

Ein Tierkörperverwerter hat mit Tierleichen zu tun. Als Tierverwerter hat man dafür Sorge zu tragen, dass die Tierkörper oder Tierkörperteile fachgerecht und hygienisch gelagert, vewertet und beseitigt werden. Auch das Verbrennen oder Vergraben der Tierkörper übernimmt der Tierverwerter beziehungsweise die Tierverwerterin. Arbeiten tut man in Zweckverbänden und privaten Tierkörperbeseitigungsanstalten. Zudem besteht die Möglichkeit, bei Abhäutereien oder Schlachthöfen zu arbeiten. Es handelt sich hierbei um eine Tätigkeit, die meist im Stehen ausgeübt wird. Man darf keinen Ekel vor toten Tierkörpern, Blut oder Ähnlichem empfinden. Ein Tierkörperverwerter setzt sich auch oft starken Gerüchen aus. Die Arbeitsgeräte und Arbeitskleidung muss stets sauber gehalten werden, da es in diesem Beruf exakte Hygienevorschriften gibt. Eine direkte Ausbildung für diesen Beruf gibt es nicht. Um als Tierkörperverwerter arbeiten zu können, ist eine abgeschlossene Lehre etwa als Fleischer vorteilhaft. Den Beruf dürfen nur Personen ab 18 Jahren ausüben.

Stellenangebote

Produktionshelfer (m/w/d) Lebensmittelindustrie mehr Info
Anbieter: persona service AG & Co. KG
Ort: Heidelberg
Erzieher (m/w/d) mehr Info
Anbieter: AWO München-Stadt
Ort: Neubiberg
zurück