Berufsbilder

Tierpflegerhelfer / Tierpflegerhelferin

Tierpflegerhelfer und Tierpflegerhelferinnen helfen den tierpflegerischen Fachkräften bei der Versorgung von Versuchs-, Haus- und Zootieren. Sie beteiligen sich an der Körperpflege der Tiere und am Füttern und Tränken. Sie verabreichen ihnen Medikamente und halten sich dabei an die Anweisungen der Tierärzte. Darüber hinaus richten sie die Tierunterkünfte, Zwinger, Ställe und Käfige her und halten sie instand. Dazu gehört das Ausmisten, Reinigen und Desinfizieren der Stallungen. Wenn sie in Tiergehegen tätig sind, kümmern sie sich auch um die Pflege der Außenanlagen. Bei der Arbeit mit Versuchstieren in Labors führen sie Zuarbeiten aus, wie zum Beispiel die Beschaffung und Entsorgung von Einstreu, Futter oder von bestimmten Chemikalien. Tierpflegerhelfer und Tierpflegerhelferinnen arbeiten im Tier- oder Einzelhandel, in der Forschung und Entwicklung, im Veterinärwesen oder in Versuchseinrichtungen von Hoch- und Fachhochschulen oder von Berufs- und Fachakademien. Sie können aber auch in zoologischen Gärten und Naturparks Anstellung finden. Um diesen Beruf auszuüben, wird keine Ausbildung erwartet, sondern man wird vor Ort in die Aufgaben eingewiesen. Teilweise sind Berufspraxis und Kenntnisse im Umgang mit Tieren wünschenswert.

Stellenangebote

Kinderpflegerin (m/w) in altersgemischter Gruppe mehr Info
Anbieter: AWO München-Stadt
Ort: München
Chefarzt (m/w/d) für die Psychotherapeutische Neurologie mehr Info
Anbieter: Kliniken Schmieder
Ort: Gailingen am Hochrhein
zurück