Berufsbilder

Tierwirtschaftsmeister - Schweinehaltung / Tierwirtschaftsmeisterin - Schweinehaltung

In der Tierwirtschaft gibt es einen Teilbereich, der sich Schweinehaltung nennt. Übt man diesen Beruf aus, ist man also Tierwirtschaftsmeister oder Tierwirtschaftsmeisterin im Teilbereich Schweinehaltung. In diesem Beruf ist man eine Fachkraft und Führungskraft mit leitender Funktion. Man ist für alle Bereiche der Schweinehaltung und der Schweinezucht verantwortlich. Ebenso für die Vermarktung der Endprodukte. Eine wichtige Aufgabe ist die Arbeitsorganisation, wie auch das Ausbilden von Lehrlingen. Hauptsächlich wird in Schweinezuchtbetrieben gearbeitet, beziehungsweise in tierwirtschaftlichen Betrieben mit Schweinezucht. Zusätzlich wird auch noch in Lehranstalten oder in Forschungsanstalten gearbeitet, und es werden Interessensverbände vertreten. Um diesen Beruf ausüben zu dürfen, muss man eine Meisterprüfung abgelegt haben. Diese kann man durch eine Weiterbildung erreichen. Die Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung dauern bis zu drei Monate, wenn man sich für einen Vollzeitkurz entscheidet. Wer nur einen Teilzeitkurs belegt muss mit einer Kursdauer von einem Jahr rechnen. Es werden Tiermedizinische Kenntnisse und ein produktorientierter Umgang mit Tieren gefordert.

Stellenangebote

Web & Mobile Application Developer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: symmedia GmbH
Ort: Bielefeld
Trainer (w/m/d) für Umschulung "Fachinformatiker/-in FR Systemintegration" mehr Info
Anbieter: WBS GRUPPE
Ort: Hamburg
zurück