Berufsbilder

Werbekaufmann / Werbekauffrau

Bei dem Werbekaufmann handelt es sich um einen sehr kreativen Beruf. Seine Aufgabe ist es Kommunikationsmittel zu planen und zu entwickeln. In der Regel arbeiten sie für Geschäftskunden. Der Werbekaufmann steuert deren organisatorische Umsetzung und kontrolliert die Herstellungsprozesse sowie das Budget. Hauptsächlich kommen sie in Agenturen und Beratungsfirmen wie Werbeagenturen, PR-Agenturen zum Einsatz. Darüber hinaus können sie aber auch bei Werbefachverbänden, bei gemeinnützigen Organisationen oder in Marketing- und Kommunikationsabteilungen hauptsächlich von größeren Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftszweige tätig sein. Der Beruf ist in der Bundesrepublik Deutschland staatlich anerkannt Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und wird in Industrie und Handel angeboten. Werbekaufleute arbeiten vor allem in den Bereichen klassische Werbung, Direktmarketing, Öffentlichkeitsarbeit, Verkaufsförderung, Event, Sponsoring und Multimedia. In Agenturen haben sie noch weitere Aufgaben zu erledigen. Sind sie in Agenturen und Beratungsunternehmen tätig sind, beraten Werbekaufleute Kunden in Fragen der Werbung. Außerdem beobachten und analysieren sie die entsprechenden Märkte, bestimmen Zielgruppen und entwickeln auf Grundlage der Ergebnisse die richtigen Kommunikationskonzepte für die Unternehmen sowohl für integrierte, also medienübergreifende Kampagnen als auch für Einzelmaßnahmen. Ihr Ziel ist es Werbung wirksam und vor allem erfolgreich beim Kunden zu verkaufen und sie so von der Wirksamkeit zu überzeugen. Zugleich kontrollieren und organisieren sie die kreative Arbeit sowie das zur Verfügung stehende Budget. Im Anschluss planen sie auch den Einsatz dieser Maßnahmen und sorgen dafür, dass diese erfolgreich sind. Schließlich sind sie für die Entwicklung der vertraglichen Grundlagen für die Zusammenarbeit (z.B. mit Agenturen) und den Erwerb von Rechten und Lizenzen zuständig. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit liegt in dem Bereich des Kundenservice und der Kundenberatung. Zu ihren Aufgaben gehört neben ein Briefing vor allem die Recherche. Zum Teil planen sie auch die Einzelheiten des gesamten Marketing - Mix. Gemeinsam mit dem Kunden planen sie so dessen Werbung und beurteilen das zur Verfügung stehende Budget. In Kooperation mit den Experten des Marketings werden die einzelnen Ideen besprochen und schließlich bewertet. Das Einkommen der Werbekaufleute ist recht unterschiedlich und ist von der Region und der Branche abhängig. Neben diesen spielen aber auch die zukünftige Verantwortung und der Aufgabenbereich eine Rolle. Zudem orientieren sich manche Arbeitgeber an den Kenntnissen und Erfahrungen. In den letzten Jahren ist es eher selten geworden, dass Unternehmen neben der Grundvergütung Sonderzahlungen leisten. Unter diesen Sonderzahlungen versteht man in erster Linie Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und 13. Monatsgehalt. Hin und wieder leisten die Unternehmen zusätzlich vermögenswirksame Leistungen. Trotz der starken Unterschiede kann man davon ausgehen, dass Werbekaufleute ein Bruttoeinkommen von 2200 bis 2800 Euro im Monat haben.

Stellenangebote

Big Data Solution Engineer (m/w) mehr Info
Anbieter: Robert Bosch GmbH
Ort: Abstatt
Trainee (m/w) Elektrotechnik und Entwicklung mehr Info
Anbieter: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
Ort: Radevormwald
zurück