Berufsbilder

Werkzeughärter / Werkzeughärterin

Als Werkzeughärter oder Werkzeughärterin übt man einen handwerklichen Beruf aus. Ein Werkzeughärter härtet Werkzeuge aus Metall. Diese werden durch Wärmebehandlungen erhitzt, damit man sie bearbeiten kann. Sind die Arbeiten an dem Werkzeug abgeschlossen, muss es gehärtet werden, damit der Endnutzer damit arbeiten kann, ohne dass das Metall des Werkzeugs zerbricht oder verbiegt. Ein Werkzeughärter sorgt somit für die lange Haltbarkeit der Werkzeuge. Dieser Beruf erfordert eine Ausbildung in der Metallverarbeitung, welche üblicher Weise drei Jahre dauert. Während der Ausbildung lernt man theoretisch und praktisch. Es ist ein körperlich anstrengender Beruf, da die Bearbeitung der Metalle viel Kraft erfordert. Kraft ist jedoch nicht alles, auch handwerkliches Geschick darf nicht fehlen. Als Werkzeughärter glüht und härtet man die Metalle und muss sich auch bei der Maschinenbedienung auskennen. Auch die Sicherheitsregeln müssen bekannt sein und beachtet werden, denn nur so kann ein Werkzeughärter unfallfrei arbeiten. Auch ein Auge für Details ist vorteilhaft.

Stellenangebote

Werkstattleiter (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Kohler GmbH
Ort: Neckarsulm
Werkzeugmacher / Werkzeugmechaniker (m/w/d) im Vorrichtungsbau mehr Info
Anbieter: Nexans autoelectric GmbH
Ort: Floß
zurück