Berufsbilder

Zählermonteur (Elektroanlageninstallation) / Zählermonteurin (Elektroanlageninstallation)

Der Fachberuf des Zählermonteurs bzw. der Zählermonteurin fällt in die Berufsgruppe der Elektroniker. Zählermonteure sind für die Installation von Elektroanlagen verantwortlich - zum Beispiel Anlagen für die elektrotechnische Energieversorgung von Gebäuden. Es ist ein handwerklicher Beruf, für den man eine Ausbildung zum Elektriker absolvieren muss. Diese dauert in der Regel dreieinhalb Jahre. Alternativ ist auch eine rein schulische Ausbildung möglich. Diese ist wesentlich weniger praxisorientiert angelegt als die betriebliche Ausbildung; ihr Schwerpunkt liegt in der Vermittlung theoretischen Wissens. Die Auszubildenden arbeiten hier nicht in einer Firma. Praktische Erfahrung bekommen sie lediglich durch den Unterricht in einer Schulwerkstatt. Um dies weiter zu vertiefen, empfiehlt es sich, anschließend ein Praktikum zu absolvieren, was den Einstieg in den Beruf erleichtert. Die Arbeitsumgebung (Zählerplatz) birgt ständig die Gefahr des elektrischen Stroms. Für den Befähigungsnachweis zum Arbeiten unter Spannung muss man mindestens einmal im Jahr an einer Wiederholungsschulung teilnehmen.

Stellenangebote

Anlagenmechaniker (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Schick Technik GmbH
Ort: Vaihingen an der Enz
Finanzbuchhalter (m/w/d) für Steuerkanzlei mehr Info
Anbieter: DIS AG
Ort: Kleinmachnow
zurück