Gehaltsvergleich

Gehalt Sonstige Wasserverkehrsberufe

Sogenannte Sonstige Wasserverkehrsberufe werden sowohl von Männern als auch von Frauen ausgeübt - dazu gehören unter anderem Fährleute, Wasserstraßenverkehrswarte, Hafenaufseher und Schleusenwärter. Bei den Wasserverkehrsberufen handelt es sich nicht um steuernde Berufe auf Wasserfahrzeugen, sondern eher um eine begleitende und unterstützende Berufsgruppe. So weisen Fährleute zum Beispiel Passagiere und Fahrzeuge auf dem Wasserfahrzeug ein, kontrollieren die Fahrkarten und sorgen für den allgemeinen reibungslosen Ablauf der Überfahrt. Hafenaufseher führen Rundgänge durch, beobachten Auffälligkeiten und koordinieren gegebenenfalls die Behebung eines Problempunktes. Schleusenwärter überwachen den Verkehr an Schleusen. Zu bestimmten festgelegten Zeiten öffnen sie die Schleuse, gewähren den Wasserfahrzeugen Durchfahrt und schließen diese danach wieder. Bei den Sonstigen Wasserverkehrsberufen wird eine Tag- und Nachtarbeit in Schichten vorausgesetzt. Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Sorgfalt, logisches Denken, Maschinensteuerung, Regeltechnik, Steuertechnik und Gewissenhaftigkeit sowie die Einhaltung eines genauen Zeitplanes sind erforderlich. Zugang zu diesem Beruf findet man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Wasserverkehr und in der Hafenwirtschaft. Vorhandene Kenntnisse und Berufserfahrungen sind dabei von Vorteil.

Sie sind Sonstige Wasserverkehrsberufe?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 3 Orte mit 3 Einträgen zum Beruf "Sonstige Wasserverkehrsberufe" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Sonstige Wasserverkehrsberufe"

Erfurt (1)
Siegen (1)
Duisburg (1)