Gehaltsvergleich

Gehalt Damaszierer/in

Im alten Orient hatten Damaszierer und Damasziererinnen die Aufgabe inne, Waffen zu schmieden. Dies taten sie durch das Verschmelzen von Stäben und Drähten aus zwei verschiedenen Metallen wie Stahl und Eisen, wodurch die Klingen an den Schmelznähten gleichzeitig mit geschwungenen Mustern, Wellenlinien und Ornamenten verziert wurden. In der späteren Waffenkunde verzierten Damaszierer und Damasziererinnen die glänzenden Oberflächen von Waffen, Schneidwerkzeugen und Bestecken durch Gravuren oder Ätzungen. So entstanden kunstvolle Schnörkel oder Rankenmuster. Heute sind Damaszierer/-innen in der Oberflächenveredelung und Galvanik, aber auch in Kunstschmieden, in der Produktion von Werkzeugen und in der Schmuckherstellung beschäftigt. Die meisten Arbeiten verrichten sie dabei von Hand. Sie müssen also über viel handwerkliches Geschick, ein gutes Augenmaß und räumliches Vorstellungsvermögen verfügen. Ihre Arbeit erfordert außerdem große Umsicht sowie die Einhaltung von Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Für eine Tätigkeit in diesem Beruf ist häufig eine Ausbildung in der Metallverarbeitung oder als Graveur bzw. Graveurin erforderlich.

Sie sind Damaszierer/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 2 Orte mit 3 Einträgen zum Beruf "Damaszierer/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Damaszierer/in"

Velbert (2)
Leipzig (1)