Gehaltsvergleich

Gehalt Damen-/Herrengewandmeister/in

Der Damen-/Herrengewandmeister und die Damen-/Herrengewandmeisterin arbeiten vor allem für Theater, Opernspielhäuser und Filmproduktionen. Dabei setzen sie Kostümentwürfe der Kostümbildner um. Die Gewänder sind zumeist Unikate und maßgeschneidert. Zu den wichtigsten Arbeitsmaterialien zählen Nähmaschine, Nadel, Nähgarn und die Stoffe, welche sie verarbeiten; dazu kommt ein umfangreicher Bestand an Knöpfen, Reißverschlüssen oder Schnallen. Der Damen-/Herrengewandmeister bzw. die Damen-/Herrengewandmeister muss in ihrem Beruf schnell auf Änderungswünsche seitens der Produktionsleitung eingehen können. Daher gehören eine zügige und präzise Arbeitsweise zu den Grundvoraussetzungen. Da es sich bei dem Beruf um einen Meistergrad (dieser wird an einer Fachschule erworben) handelt, sind an dessen Ausübung gewisse Voraussetzungen geknüpft. Zum einen benötigt man eine Ausbildung als Schneider oder einem artverwandten Beruf, zum anderen muss man mindestens ein Jahr in diesem Beruf gearbeitet haben. Wer keine Ausbildung nachweisen kann, aber schon mindestens sieben Jahre im Schneidergewerbe gearbeitet hat, kann sich auch weiterbilden. Weiterbildungswillige, die eine artfremde Ausbildung besitzen, müssen nur fünf Jahre im Schneiderbereich gearbeitet haben.

Sie sind Damen-/Herrengewandmeister/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 4 Orte mit 8 Einträgen zum Beruf "Damen-/Herrengewandmeister/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Damen-/Herrengewandmeister/in"