Gehaltsvergleich

Gehalt Deckshelfer/in

Deckshelfer und Deckshelferinnen sind mit verschiedenen Aufgaben im Bereich der See- und Küstenschifffahrt oder in der Fischerei, vornehmlich der Hochsee- und Küstenfischerei, betraut. Arbeitsplätze finden sie ebenfalls in diesen Feldern. Bei Ausübung ihrer Tätigkeit kümmern sich die Deckshelfer und -helferinnen um unterstützende und zuarbeitende Tätigkeiten, wie etwa die Be- und Entladung der Schiffe oder die Reinigung des Schiffs und der Kajüten. Des Weiteren führen sie nach Anweisung von Fachkräften Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten aus - beispielsweise das Entrosten und den Korrosionsschutz von Metallteilen oder das regelmäßigen Schmieren von beweglichen Teilen. Je nach Einsatzgebiet gehören verschiedene andere Aufgaben zu ihrer Tätigkeit. Eine spezielle Ausbildung ist für die Ausübung dieses Berufs nicht erforderlich - jedoch verlangen die meisten Arbeitgeber, dass ein Sicherheitslehrgang für die Arbeit an Deck absolviert wird. Arbeitet der Deckshelfer bzw. die Deckshelferin auf einem Seeschiff, muss er oder sie in der Regel nachweisen, dass er oder sie seediensttauglich ist. Der Begriff Deckshelfer wurde unterschiedlich verwendet: In der Seefahrt nannte man früher ungelernte Kräfte unter 18 Jahren Deckshelfer und solche über 18 Jahren Decksmänner - inzwischen wird die Bezeichnung jedoch auch für ältere ungelernte Arbeitnehmer/innen verwendet.

Sie sind Deckshelfer/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 8 Orte mit 11 Einträgen zum Beruf "Deckshelfer/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen