Gehaltsvergleich

Gehalt Dekontaminateur/in

Dekontaminateure und Dekontaminateurinnen sind im Bereich der Abfallwirtschaft tätig. Ihre Hauptaufgabe ist es, gefährliche Verunreinigungen von Gebäuden, Räumen und Böden, aber auch von Menschen zu entfernen. Diese Verschmutzungen können chemischen oder radioaktiven Ursprungs sein. Es sind in der Regel ernstzunehmende Kontaminationen, die entweder schleichend voranschreiten oder plötzlich als Folge eines Unfalls auftreten - zum Beispiel bei Öltransporten auf dem Wasser. Um die Verschmutzung zu beseitigen, stellt der Dekontaminateur bzw. die Dekontaminateurin zuerst fest, wie schwerwiegend die Belastung ist. Danach wertet er oder sie die Messungen im Labor aus. Dort wird dann ein Plan für die geeignete Herangehensweise erstellt. Dekontaminateure und Dekontaminateurinnen arbeiten meist in der Abfallwirtschaft, wo sie Umweltverschmutzungen beseitigen. Sie können aber auch in der Gebäude- und Industriereinigung oder in Analyselabors tätig sein. Um Dekontaminateur oder Dekontaminateurin zu werden, ist ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaft oder in der Naturwissenschaft nötig, zum Beispiel in Physik, Biologie oder Chemie. Weiterhin kann man über eine spezielle Weiterbildung zur Beschäftigung als Dekontaminateur kommen.

Sie sind Dekontaminateur/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 11 Orte mit 36 Einträgen zum Beruf "Dekontaminateur/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen