Gehaltsvergleich

Gehalt Dipl.-Gesundheitsökonom/in (FH)

Diplom-Gesundheitsökonomen und Diplom-Gesundheitsökonominnen (FH) arbeiten an der Schnittstelle zwischen kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Leitung und ärztlicher Direktion. Sie übernehmen Aufgaben im Bereich der Kostenoptimierung, Investition, strategischen Ausrichtung oder des Qualitätsmanagements. Daneben sind sie auch auf dem Gebiet der Prävention tätig und versuchen Maßnahmen zu entwickeln, mit denen Krankheiten verhindert oder vermieden werden können. Arbeitsplätze finden Diplom-Gesundheitsökonomen vorwiegend in Krankenhäusern privater, konfessioneller oder staatlicher Trägerschaft. Daneben ergeben sich Beschäftigungsmöglichkeiten in der Pharmaindustrie und bei Versicherungen wie Kranken-, Lebens-, Unfall- und sonstigen Schadensversicherungen. Auch in der Betreuung von Facharztpraxen oder Praxisnetzwerken sind sie tätig, oder sie beraten Gesundheitszentren in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Darüber hinaus zählen Einrichtungen des Sozialwesens zum möglichen Einsatzgebiet - beispielsweise Alten- und Pflegeheime oder ambulante Pflegedienste. Zugang zu diesem Beruf erhält man über ein Studium der Gesundheitsökonomie oder ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit entsprechendem Schwerpunkt. In der Regel dauert die Ausbildung neun Semester, wobei die Diplom-Studiengänge zunehmend von Bachelor- und Master-Programmen abgelöst werden.

Sie sind Dipl.-Gesundheitsökonom/in (FH)?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 32 Orte mit 97 Einträgen zum Beruf "Dipl.-Gesundheitsökonom/in (FH)" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen