Gehaltsvergleich

Gehalt Dipl.-Ing. (FH) - Maschinenbau (Förder-, Förderanlagentech.)

Diplomingenieure und Diplomingenieurinnen (FH) Maschinenbau sind hochqualifizierte Arbeitnehmer mit einer meist 3- bis 4-jährigen Fachhochschulausbildung, die mit dem Diplom (FH) abschließt. Die Tätigkeiten von Diplomingenieuren und Diplomingenieurinnen im Maschinenbau sind sehr weit gefasst. Sie arbeiten in kleinen, mittleren und auch großen Unternehmen, bei denen sie beispielsweise neue Maschinenteile oder ganze Maschinen von Grund auf neu entwickeln oder sie verbessern und umgestalten. Hierzu bedienen sie sich der aktuellen wissenschaftlichen Fachliteratur, greifen auf umfangreiche Tabellenwerke zurück und beraten sich mit Kollegen und Kolleginnen. Im Bereich Förder- und Förderanlagentechnik entwirft der Diplomingenieur (FH) Fließbandanlagen oder konstruiert effiziente Rohrleitungen. [...weiterlesen]

Sie sind Dipl.-Ing. (FH) - Maschinenbau (Förder-, Förderanlagentech.)?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 48 Orte mit 92 Einträgen zum Beruf "Dipl.-Ing. (FH) - Maschinenbau (Förder-, Förderanlagentech.)" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Fortsetzung der Berufsbeschreibung
[...]Dabei berechnet er die nötige Leistung von Pumpen, Generatoren oder Vakuumanlagen. Er ist mit der relevanten Mathematik bestens vertraut und kann Förderprozesse mit speziellen Computerprogrammen berechnen und simulieren. Auch auf Grundlagen der Physik und der Thermodynamik greifen Ingenieure bei ihrer Arbeit zurück. Meist leiten sie ein kleines Team von technischen Zeichnern oder anderen Ingenieuren als Team- oder Projektleiter. In öffentlichen Bereichen können sie als technische Berater und Beauftragte Entscheidungen treffen. Durch die Einführung der Abschlüsse Bachelor und Master werden die Diplomingenieure zukünftig von diesen abgelöst. Ein Studium der Ingenieurwissenschaft ist jedoch auch in Zukunft ein guter Jobgarant und verspricht überdurchschnittlich gute Gehälter. [nach oben]