Gehaltsvergleich

Gehalt Dipl.-Ing. (Uni) - Geowissenschaften

Geowissenschaftler und Geowissenschaftlerinnen beschäftigen sich mit unterschiedlichsten Fragen in Bezug auf die Erde. Sie erforschen die Entstehung, Entwicklung und den Aufbau der Erde und befassen sich mit der Erdkruste und den ökologischen und klimatischen Auswirkungen von menschlichen Eingriffen durch Grundwasserentnahme, Rohstoffgewinnung und Bodennutzung. Geowissenschaftler und Geowissenschaftlerinnen sind vor allem an Hochschulen und in Forschungseinrichtungen beschäftigt. Weitere Möglichkeiten ergeben sich in der öffentlichen Verwaltung - zum Beispiel bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. Sie können auch in Ingenieur- und Architekturbüros arbeiten, die Baugrunduntersuchungen vornehmen. Weiterhin sind sie in [...weiterlesen]

Sie sind Dipl.-Ing. (Uni) - Geowissenschaften?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 15 Orte mit 39 Einträgen zum Beruf "Dipl.-Ing. (Uni) - Geowissenschaften" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Fortsetzung der Berufsbeschreibung
[...]der Industrie, in Bergwerksgesellschaften oder Erdölfirmen, in Wasserwerken, Abfalldeponien, Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus oder bei Herstellern von Ziegeln oder Zement angestellt. Um den Beruf auszuüben, sollte man Geowissenschaften an einer Universität studiert haben. Das Fach kann eigenständig oder in Kombination mit einem weiteren Fach studiert werden. Den Bachelorstudienabschluss erlangt man nach 3 bis 4 Jahren, wodurch ein direkter Berufseinstieg möglich ist. Für spezialisierte Aufgaben, Führungspositionen oder Tätigkeiten in der Wissenschaft und Forschung sollte man noch den anschließenden Masterstudiengang absolvieren, der 1 bis 2 Jahre dauert. Ab 2010 wird der Bachelorabschluss fast überall der Regelabschluss sein. [nach oben]