Gehaltsvergleich

Gehalt Fluglotse/in

Ein Fluglotse hat die Aufgabe, den Luftverkehr ordnungsgemäß zu überwachen, damit Zusammenstöße zweier Flugzeuge vermieden werden können. Er arbeitet meistens in einem Kontrollturm und ist bei technischen Problemen eines Flugzeugs, das in seinen Zuständigkeitsbereich fällt, erster Ansprechpartner. Vom Arbeitsplatz aus kann er Funkkontakt zu den einzelnen Piloten aufnehmen, einen Flugplan zu Hilfe nehmen, einen Radar nutzen, die Wetterlage berücksichtigen, die Positionen der Flugzeuge exakt bestimmen etc. Auch muss er immer ein waches Auge auf seinen Flugplatz haben, weil es jederzeit bei Start- und Landeversuchen diverser Flugzeuge zu Komplikationen kommen kann. Der Fluglotse, der lediglich für einen bestimmten Sektor zuständig ist, erteilt den Piloten Start- und Landegenehmigungen. Des Weiteren ist für ein ökonomischen Luftverkehr zu sorgen, was bedeutet, dass zwei Flugzeuge aufgrund von Kollisionsgefahr nicht nahe aneinander fliegen dürfen, sondern ausreichend Platz zum Fliegen haben müssen. Die Ausbildung zum Fluglotsen dauert ca. zwei bis drei Jahre. Berufsanfänger bekommen in Deutschland aufgrund ihrer hohen Verantwortung ein äußerst attraktives Gehalt. Wohl deshalb, weil sich in diesem Beruf niemand Fehler leisten darf. Denn schnell können Menschenleben auf dem Spiel stehen.

Sie sind Fluglotse/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 43 Orte mit 209 Einträgen zum Beruf "Fluglotse/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen