Gehaltsvergleich

Gehalt Industriemeister/in - Papiererzeugung

Der Industriemeister Papiererzeugung und die Industriemeisterin Papiererzeugung sind im Rahmen ihrer Tätigkeit in Betrieben mit der Fachrichtung Papiererzeugung tätig und üben in diesem Bereich im Regelfall leitende Tätigkeiten aus, meist auf der mittleren Führungsebene in Betrieben. Diese befassen sich meist mit der Papier- oder auch Zellstoffherstellung. Der Industriemeister Papiererzeugung und die Industriemeisterin Papiererzeugung sind in der Hauptsache in den Betrieben beschäftigt, die Papier und Zellstoffe herstellen, können aber auch in Recyclingunternehmen ihren Arbeitsplatz finden. Die Ausbildung zum Industriemeister Papiererzeugung und der Industriemeisterin Papiererzeugung erfolgt in einer beruflichen Weiterbildung, die bundesweit einheitlich geregelt ist und nach den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) abläuft. Die Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung finden in der Industrie- und Handelskammer (IHK) und bei anderen Bildungsträgern statt. Die Vollzeitweiterbildung nimmt etwa ein Jahr in Anspruch. Die Teilnahme an Lehrgängen ist für die Zulassung zur Meisterprüfung nicht bindend. Das Wissen für die Meisterprüfung kann sich der Prüfling auch selbst anhand von entsprechender Literatur aneignen.

Sie sind Industriemeister/in - Papiererzeugung?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 6 Orte mit 79 Einträgen zum Beruf "Industriemeister/in - Papiererzeugung" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Industriemeister/in - Papiererzeugung"