Gehaltsvergleich

Gehalt Nieterhelfer/in

Bei dem Beruf Nieterhelfer/in handelt sich um einen Helfer-Beruf, für den keine spezielle Ausbildung erforderlich ist. Der/die Nieterhelfer/in wird vor Ort am Arbeitsplatz oder auf den Baustellen entsprechend eingearbeitet und führt die Arbeiten gemäß Anweisungen der Facharbeiter aus. Der/die Nieterhelfer/in arbeitet hauptsächlich in der Metallbranche und kann im Bereich Bau im Stahlkonstruktionsbau, im Hallenbau, in Dachdeckerbetrieben, in der Bauspenglerei, und auch in der Bautischlerei sowie in Bauschlossereien beschäftigt werden. Aber auch im Bereich Metallbau in der Herstellung von Dampfkesseln, von Metalltoren, im Maschinen- und Anlagenbau und im Fahrzeugbau kann der/die Nieterhelfer/in Arbeit finden. In der Hauptsache führt der/die Nieterhelfer/in bei der Herstellung von Nietverbindungen nach erteilter Anweisung einfache Arbeiten aus. Dies kann der Transport von benötigtem Material an den jeweiligen Montageort. Bei sämtlichen Arbeiten, die der/die Nieterhelfer/in ausführt handelt es sich um Zuarbeiten für die Facharbeiter, die aufgrund entsprechender Anweisung erfolgen. Der/die Nieterhelfer/in kann die Arbeiten in allen Bereichen, in denen Nietverbindungen hergestellt werden, in ihrer Funktion als Helfer für die Facharbeiter verrichten. Die Einsatzorte können sowohl Werkhallen in der Montage oder vor Ort auf Baustellen sein.

Sie sind Nieterhelfer/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 3 Orte mit 3 Einträgen zum Beruf "Nieterhelfer/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Nieterhelfer/in"