Gehaltsvergleich

Gehalt Pflanzenschutzlaborant/in

Pflanzenschutzlaboranten und Pflanzenschutzlaborantinnen arbeiten überwiegend in Laboren, die Pflanzenschutzmittel erforschen und untersuchen. Dabei kümmern sie sich um allgemeine Laborarbeiten, die sich mit der genannten Thematik befassen. Dazu zählen die Kontrolle und Entwicklung von Pflanzenschutzmitteln für die Landwirtschaft und deren Auswirkungen auf Pflanzen, Menschen und Umwelt. Hierfür setzen sie zum Beispiel Schädlinge, Pilze oder Viren auf die zu untersuchende Pflanze und erproben ein vermeintlich geeignetes Pflanzenschutzmittel. Die Laboranten dokumentieren die Entwicklung und vergleichen sie mit den vorab angestellten Thesen. Der Pflanzenschutzlaborant und die Pflanzenschutzlaborantin sind sowohl im Labor als auch auf Versuchsfeldern und in Gewächshäusern tätig. Heutzutage wird der Beruf auch unter der Bezeichnung Pflanzenschutztechniker/in geführt. Um diesen auszuüben, ist eine Laborausbildung (inklusive Assistentenausbildungen) notwendig. Dies kann auch in den Bereichen Chemie, Biologie oder Landwirtschaft geschehen. Wichtig ist, dass man Kenntnisse über den Pflanzenschutz, Pflanzenkunde, physikalische bzw. chemische Mess- und Prüfverfahren, bakteriologische Untersuchungen, Virologie und Schädlingsbekämpfung bei Agrarprodukten erwirbt.

Sie sind Pflanzenschutzlaborant/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 3 Orte mit 4 Einträgen zum Beruf "Pflanzenschutzlaborant/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Pflanzenschutzlaborant/in"