Gehaltsvergleich

Gehalt Prägewalzengraveur/in

Mit Hilfe von Prägewalzen werden verschiedenartige Oberflächen veredelt und strukturiert. Diese Walzen mit den entsprechenden Mustern zu versehen, ist Aufgabe von Prägewalzengraveuren und Prägewalzengraveurinnen. Dabei halten sie sich streng an die Vorstellungen der Auftraggeber. Die Gravuren selbst erstellen sie entweder maschinell oder von Hand. Wenn die Arbeit es erfordert, müssen sie also auch in der Lage sein, Maschinen und Anlagen zu führen, zu warten und zu reparieren. Außerdem benötigen sie Kompetenzen der Metallbe- und -verarbeitung, der Metalltechnik, des Werkzeugbaus sowie neben den Kenntnissen über die verschiedenen Graviertechniken auch Wissen über Fräsen, Löten und Drehen. Nach der Gravur der Muster behandeln sie die Oberflächen zum Schutz vor Abnutzung. Auch hierüber müssen sie detailliertes Fachwissen besitzen und wissen, mit welchen Hilfsstoffen die einzelnen Oberflächen zu behandeln sind. Der Beruf des Prägewalzengraveurs bzw. der Prägewalzengraveuren wird bereits seit Ende der 1980er Jahre nicht mehr ausgebildet. Nachfolgeberuf ist der des Werkzeugmechanikers bzw. der Werkzeugmechanikerin der Fachrichtung Formtechnik.

Sie sind Prägewalzengraveur/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 1 Orte mit 1 Einträgen zum Beruf "Prägewalzengraveur/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Prägewalzengraveur/in"

Nordhorn (1)