Gehaltsvergleich

Gehalt Puppen- und Spieltiermacher/in

Puppen- und Spieltiermacher bzw. Puppen- und Spieltiermacherinnen verarbeiten für ihre Produkte die unterschiedlichsten Materialien wie beispielsweise Textilien, Kunststoff, Holz sowie verschiedene Farben und Lacke. Sie fertigen Puppen und Figuren sowie Spieltiere aller Art meist von Hand an und produzieren außerdem deren Zubehör, wie z.B. die Kleidungsstücke, Hüte und Schuhe für die Puppen. Zu dieser Tätigkeit gehört zudem die Oberflächenbehandlung der Produkte wie das Aufmalen des Puppengesichtes und anderer Details. Arbeit finden Puppen- und Spieltiermacher/-innen häufig in der Spielwarenherstellung, aber auch im Einzelhandel mit angeschlossener Puppenklinik. Folglich benötigen sie fundierte Kenntnisse der Holz- und Kunststoffverarbeitung, der Maschinenführung, der Montage, des Bemalens, Lackierens und Nähens sowie des Stickens, Zuschneidens und Zeichnens. Häufig bauen sie auch Lauf- und Gehwerke sowie mechanische Stimmen ein und müssen demnach auch über technisches Verständnis und Kenntnisse der Mechanik und Akustik verfügen. Wer in diesem Beruf arbeiten möchte, sollte eine Ausbildung in der Spielzeugherstellung abgeschlossen haben. Anschließend ist eine Spezialisierung möglich.

Sie sind Puppen- und Spieltiermacher/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 2 Orte mit 2 Einträgen zum Beruf "Puppen- und Spieltiermacher/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Puppen- und Spieltiermacher/in"