Gehaltsvergleich

Gehalt Schaltmeister/in

Der Schaltmeister bzw. die Schaltmeisterin hat bei seiner bzw. ihrer Arbeit die Aufgabe, alle Abläufe, die sich im Zusammenhang mit der Stromversorgung und elektrischen Anlagen ergeben, fachlich zu kontrollieren und zu überwachen. Außerdem hat er oder sie für einen reibungslosen Ablauf in diesem Bereich zu sorgen und Mängel und Fehler schnellstmöglich zu beseitigen. Beschäftigung als Schaltmeister findet man in nahezu allen Bereichen der Industrie, da die meisten größeren Unternehmen eine eigene Schaltstelle unterhalten und über eine umfangreiche eigene Stromversorgung verfügen. Damit man im Beruf des Schaltmeisters arbeiten kann, sollte man über umfangreiche Erfahrungen im Bereich Starkstrom und Hochspannungsleitungen verfügen; eine Fortbildung als Industriemeister/in oder Elektrotechniker/in ist z.B. von Vorteil, wird aber nicht immer vorausgesetzt. Schaltmeister/innen müssen eine sogenannte Schaltberechtigung erwerben. Wichtig ist vor allem eine sicherheitsbewusste und verantwortungsvolle Arbeitsweise, da von Hochspannungsleitungen stets rhebliche Gefahren ausgehen. Es kann stellenweise Bereitschaft zur Schichtarbeit erwartet werden. Die Berufsbezeichnung ist inzwischen veraltet.

Sie sind Schaltmeister/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 5 Orte mit 15 Einträgen zum Beruf "Schaltmeister/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Schaltmeister/in"