Gehaltsvergleich

Gehalt Schotter- u. Brechwerksteuerer/in

Schotter- und Brechwerksteuerer und Schotter- und Brechwerksteuerinnen arbeiten überwiegend in Steinbrüchen und im Bergbau. Hier steuern sie spezielle Maschinen, die zum Zerkleinern von Gestein benutzt werden. Dabei entstehen gebrochene Mineralstoffe von grober bis hin zu feiner Korngröße. Die verschiedenen Maschinen, an denen sie beschäftigt sind, können stationär installiert sein oder sich auch mit Rädern oder Ketten fortbewegen. Nach der Zerkleinerung werden die mineralischen Gesteinsbrocken auf Lkws oder Züge geladen und abtransportiert. Schotter- und Brechwerksteuerer und Schotter- und Brechwerksteuerinnen tragen inzwischen auch die Berufsbezeichnung Brecher und Brecherin. Ihre Aufgabe ist es, die mineralischen Rohstoffe industriell aufzubereiten. Ausübungsort der Tätigkeit ist meist der Steinbruch, aber auch das Kalkwerk, das Kieswerk oder der Bergbau. Auch das Recycling von Bauschutt ist eine mögliche Aufgabe des Schotter- und Brechwerksteuerers bzw. der Schotter- und Brechwerksteuerin. Arbeit im Freien, Zuverlässigkeit, körperliche Belastbarkeit, Spaß an der Arbeit, hohes Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft sind notwendige Kompetenzen eines Brechers und einer Brecherin.

Sie sind Schotter- u. Brechwerksteuerer/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 4 Orte mit 5 Einträgen zum Beruf "Schotter- u. Brechwerksteuerer/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Schotter- u. Brechwerksteuerer/in"