Gehaltsvergleich

Gehalt Silberschmied/in - Werkstatt u. Verkauf

Neben der Fertigung und Reparatur von Schmuck ist auch die Kundenberatung im Ladengeschäft Aufgabe von Silberschmieden und Silberschmiedinnen in Werkstatt und Verkauf. Sie produzieren zum einen Schmuckstücke aus Silber und anderen unedlen Metallen wie Kupfer oder Messing, reparieren Schmuck oder arbeiten ihn um. Die Entwürfe für neuen Schmuck erstellen sie dabei häufig selbst. Zum anderen führen sie Verkaufsgespräche sowohl mit Kunden als auch mit den Zulieferern der Rohmaterialien. Ein weiteres Aufgabenfeld kann die Restauration von Kirchenschmuck oder Pokalen sein. Für die Dekoration der Schaufenster und Auslagen sind sie ebenfalls verantwortlich. Silberschmiede und Silberschmiedinnen müssen für ihren Beruf also neben hohem handwerklichen Geschick, Kreativität und einem Auge für Formen auch über kaufmännische, organisatorische und kommunikative Fähigkeiten verfügen. Im eigenen Betrieb sind sie zudem für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sowie in allen weiteren Fragen der Personalarbeit verantwortlich. Wer in diesem Beruf arbeiten möchte, sollte eine Ausbildung im Gold- oder Silberschmiedehandwerk abgeschlossen haben.

Sie sind Silberschmied/in - Werkstatt u. Verkauf?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 9 Orte mit 17 Einträgen zum Beruf "Silberschmied/in - Werkstatt u. Verkauf" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Silberschmied/in - Werkstatt u. Verkauf"