Gehaltsvergleich

Gehalt Stahlgraveur/in

Strahlgraveure und Strahlgraveurinnen beschäftigen sich mit der Fertigung von Werkzeugen zum Stanzen, Prägen oder Pressen. Dafür ist es erforderlich, ein bestimmtes Muster in den Rohling für das herzustellende Werkzeug einzuarbeiten - eine Aufgabe, zu der bestimmte Gravurwerkzeuge dienen, zum Beispiel Fräsen, Sticheln und Punzen, die manuell angewendet werden. Alternativ setzen Strahlgraveure und Strahlgraveurinnen für die Bearbeitung der Materialrohlinge inzwischen häufig computergesteuerte Arbeitsgeräte wie automatisch arbeitende Gravierfräsmaschinen ein, die das gewünschte Muster nach einem speziellen Programm ins Material einbringen. Anhand von einzelnen Testexemplaren wird die Qualität der gefertigten Werkzeuge überprüft. Ist die dabei festgestellte Qualität nicht ausreichend, muss bei der Bearbeitung der Rohlinge nachgebessert werden. Als Voraussetzung für die Tätigkeit als Strahlgraveur oder Strahlgraveurin gilt heute eine abgeschlossene Ausbildung Werkzeugmechaniker oder Werkzeugmechanikerin für ein bestimmtes Einsatzgebiet. Der Beruf des Strahlgraveurs beziehungsweise der Strahlgraveurin selbst gilt seit dem 1. August 1987 in Deutschland nicht mehr als anerkannter Ausbildungsberuf.

Sie sind Stahlgraveur/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 1 Orte mit 2 Einträgen zum Beruf "Stahlgraveur/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Stahlgraveur/in"

Pforzheim (2)