Gehaltsvergleich

Gehalt Techniker/in - Baudenkmalpflege/Altbauerneuerung (Holz)

Das Tätigkeitsfeld von Technikern und Technikerinnen auf dem Gebiet der Baudenkmalpflege und Altbauerneuerung umfasst die Planung, Durchführung, Überwachung und Dokumentation von Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten an unter Denkmalschutz stehenden Altbauten und sonstigen Gebäuden. Sie haben eine beratende Funktion gegenüber Bauherren, dokumentieren vorhandene Schäden, erstellen Angebote, treffen eine Auswahl der denkmalgerechten Baumaterialien und kalkulieren voraussichtliche Kosten. Auch die Anleitung der Mitarbeiter, die Überwachung und Kontrolle der Baudurchführung und die Qualitätssicherung fallen in ihren Zuständigkeitsbereich. Desweiteren sind sie für die Anfertigung von Planungsskizzen, für Vermessungsarbeiten [...weiterlesen]

Sie sind Techniker/in - Baudenkmalpflege/Altbauerneuerung (Holz)?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 24 Orte mit 34 Einträgen zum Beruf "Techniker/in - Baudenkmalpflege/Altbauerneuerung (Holz)" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Fortsetzung der Berufsbeschreibung
[...]und für die Überprüfung der Statik zuständig. Techniker und Technikerinnen für Baudenkmalpflege und Altbauerneuerung sind in der Baubranche tätig und werden dort in den unterschiedlichsten Zweigen eingesetzt. Sie arbeiten im Ausbau, im Hochbau und in Unternehmen des Metallbaus. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Denkmalschutzeinrichtungen, Kirchenbauämter und Ämter für die Denkmalpflege. Auch Ingenieurbüros kommen als mögliche Arbeitgeber in Betracht. Zur Ausübung dieses Berufes wird eine berufliche Weiterbildung vorausgesetzt. Diese ist landesrechtlich geregelt, wird an Berufskollegs und Berufsfachschulen angeboten und dauert zwei Jahre in Vollzeit oder vier Jahre in Teilzeit. [nach oben]