Gehaltsvergleich

Gehalt Techniker/in - Farb-, Lacktechnik (Betriebstechnik)

Staatlich geprüfte Techniker und Technikerinnen der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik und dem Schwerpunkt Anwendungs- und Betriebstechnik erledigen eigenständig Aufgaben und Tätigkeiten in der Planung und Überwachung der Betriebsabläufe bei der Herstellung oder Anwendung von Beschichtungsstoffen wie Lacken, Farben, Fest- oder Flüssigkunststoffen. Techniker und Technikerinnen mit der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik und dem Schwerpunkt Anwendungs- und Betriebstechnik sind in erster Linie bei Herstellern von Farbstoffen und Pigmenten und in Unternehmen der Farben- und Lackindustrie tätig. Es ergeben sich für sie auch Möglichkeiten in Betrieben des Maler- und Lackiererhandwerks. Sie finden daneben in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus, des Fahrzeug- oder Elektromaschinenbaus oder bei Möbelherstellern eine Anstellung. Wenn man diesen Beruf ausüben möchte, sollte man in der Regel die landesrechtlich geregelte Weiterbildung zum Techniker bzw. zur Technikerin mit der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik und dem Schwerpunkt Anwendungs- und Betriebstechnik absolvieren. Die Weiterbildung wird an Fachschulen angeboten und dauert in Vollzeitunterricht 2 Jahre.

Sie sind Techniker/in - Farb-, Lacktechnik (Betriebstechnik)?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 5 Orte mit 13 Einträgen zum Beruf "Techniker/in - Farb-, Lacktechnik (Betriebstechnik)" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Techniker/in - Farb-, Lacktechnik (Betriebstechnik)"