Gehaltsvergleich

Gehalt Tiefbohrfacharbeiter/in (Erdöl-, Erdgasgewinnung)

Tiefbohrfacharbeiter und Tiefbohrfacharbeiterinnen arbeiten in der Erdgas- und Erdölgewinnung, z.B. auf Bohrinseln oder Bohrtürmen. Es liegt in ihrer Verantwortung, die Bohrgeräte und Bohranlagenteile zum entsprechenden Einsatzort zu transportieren, aufzubauen und einzurichten sowie die Anlagen und Geräte zu pflegen, zu reinigen und zu warten. Neben einfachem Handwerkszeug nutzen sie bei ihrer Arbeit auch verschiedene Bohrmaschinen und Presslufthämmer. Sie kontrollieren diese Werkzeuge und Gerätschaften regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit und wechseln verschleißte Teile aus. Folglich müssen sie über technisches Verständnis und über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Erdbohrung, Tiefbohrtechnik, Flachbohrtechnik, Fördertechnik, Hydraulik und Pneumatik verfügen. Darüber hinaus müssen sie die geltenden Bestimmungen der Arbeitssicherheit sowie des Umweltschutzes kennen und stets einhalten. Für eine Tätigkeit in diesem Beruf ist keine spezifische Ausbildung nötig. Kenntnisse und Erfahrungen als Bohrmaschinist bzw. Bohrmaschinistin können den Zugang aber erleichtern. Außerdem sollten Tiefbohrfacharbeiter/-innen sehr belastbar sein, da sie häufig in großen Höhen oder auf hoher See arbeiten.

Sie sind Tiefbohrfacharbeiter/in (Erdöl-, Erdgasgewinnung)?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 4 Orte mit 6 Einträgen zum Beruf "Tiefbohrfacharbeiter/in (Erdöl-, Erdgasgewinnung)" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Hier die häufigsten Orte für "Tiefbohrfacharbeiter/in (Erdöl-, Erdgasgewinnung)"