Gehaltsvergleich

Gehalt Übersetzer/in

Ein sicherer Umgang mit der Muttersprache und der Fremdsprache sind die wichtigsten Voraussetzungen zur Ausübung des Berufs als Übersetzer/in. Übersetzer fungieren als Experten für die Verständigung zwischen den Beteiligten unterschiedlicher Sprachen und Kulturen. Sie verfügen über eine gute Allgemeinbildung sowie das Erkennen kultureller Kontexte anderer Länder und Sitten. Zudem haben sie fundiertes Fachwissen Texte fachgerecht und originalgetreu zu übertragen. Sie beherrschen Kulturwissenschaften, besondere Übersetzungstechniken, haben Kenntnisse in der Terminologie und Sprachdatenverarbeitung. Sie sind in der Lage, sich immer wieder neuen Sachgebieten zu widmen und einzuarbeiten, um evtl. sich ergebende typische Übersetzungsprobleme bewältigen zu können und setzen dabei alle wesentlichen professionellen Arbeitsmittel ein. Das Arbeitsfeld der Übersetzer ist vielfältig. Von ihnen werden Fachübersetzungen zu Spezialgebieten aus den Bereichen Informationstechnologie, Wissenschaft, Technik und Medizin ausgeführt. Aber auch Übersetzungen von schöngeistiger Literatur und ausländischen Bestsellern werden von ihnen erledigt. Dazu gehört ebenso das Übersetzen von Bedienungsanleitungen im Ausland hergestellter Geräte, Anlagen und Maschinen sowie komplizierter Computerhandbücher. Sie begleiten [...weiterlesen]

Sie sind Übersetzer/in?
Dann vergleichen Sie kostenlos Ihr Gehalt in vielen Städten Deutschlands.

Es wurden 191 Orte mit 1.115 Einträgen zum Beruf "Übersetzer/in" gefunden.

Wählen Sie ihre Stadt, um schnell zum Gehaltsvergleich zu gelangen

Fortsetzung der Berufsbeschreibung
[...]Gespräche zwischen Politikern aus verschiedenen Ländern, wickeln komplizierte Exportgeschäfte ab oder übersetzen Berichte internationaler Presseagenturen. Sie dolmetschen vorwiegend frei, aber arbeiten auch unter Einsatz elektronischer Hilfsmittel wie Translation-Memory-Systemen, Terminologieverwaltungssystemen und DTP-Programmen. Aufgrund dessen müssen sie absolut vertraut sein, im Umgang mit professionellen und berufsbedingten elektronischen Hilfsmitteln. Die Einsatzorte von Übersetzern sind recht unterschiedlich. Sie sind besonders bei Tagungen, Konferenzen, Gerichts- und Geschäftsverhandlungen gefragt. Öffentliche Auftritte werden von ihnen simultan (in einer Kabine sitzend) oder zeitgleich übersetzt. Zu ihren Aufgaben zählt unter Umständen die komplette Organisation eines ganzen Übersetzungsteams nebst der dazugehörigen Technik. Aufgrund der Vielfalt ihrer Fachkenntnisse besteht die Möglichkeit, sich auf ein bestimmtes Fachgebiet zu spezialisieren. Übersetzer sind in zunehmendem Maße freiberuflich tätig. Um als Freiberufler bestehen zu können, ist ein enormes Sprach- und Fachwissen sowie umfangreiche weitere unternehmerische Kenntnisse erforderlich. Dazu gehören die Kalkulation von Kosten, das Einholen von Aufträgen und die Beherrschung der Grundlagen zum Vertragsrecht. [nach oben]