Gehaltsvergleich

Ambulante/r Pfleger/in in Obernkirchen

Zu ihren Aufgaben gehören die pflegerische Versorgung und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen in deren Wohnungen. Vorwiegend arbeiten sie für ambulante soziale Dienste sowie Organisationen der freien Wohlfahrtspflege. Sie können auch als Selbstständige arbeiten. Eine pflegerische Ausbildung im Gesundheitswesen ist zur Ausübung dieser Tätigkeit erforderlich. Erfüllt sein müssen auch die gesundheitlichen Anforderungen nach dem Infektionsgesetz. Des weiteren ist auch ein PKW-Führerschein erforderlich. Alte, kranke und behinderte Menschen sowie auch schwerkranke Kinder und Unfallopfer werden von dem ambulanten Pfleger und der ambulanten Pflegerin in deren Wohnung betreut. So können die Hilfsbedürftigen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Sie helfen den Patienten je nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit bei der Körperpflege und betten und lagern sie fachgerecht. Täglich beurteilen sie das Befinden der Patienten und messen und dokumentieren den Blutdruck und die Körpertemperatur. Sie achten auch auf die seelische Verfassung der Patienten und Patientinnen. Das Anlegen der Verbände gehört genauso zu ihren Aufgaben wie das Verabreichen von Insulinspritzen und Medikamenten. Sie helfen beim An- und Ausziehen von Stützstümpfen und führen Blutzuckerkontrollen durch. Auch die Nachsorge nach Krankenhausaufenthalten oder Operationen. Nicht nur den Patienten helfen sie, sondern auch den Angehörigen zum Beispiel beim beantragen von Leistungen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Ambulante/r Pfleger/in in Obernkirchen und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Obernkirchen im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 30.11.-0001 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 4 Gehaltsdaten für den Beruf Ambulante/r Pfleger/in in Obernkirchen gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.034,29 2.571,43 2.233,33
Netto 1.573,03 1.908,78 1.698,67
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bremen 96,5 750,00 2.661,90 1.752,04 41
Hannover 42,3 541,67 3.200,00 1.602,96 40
Bielefeld 47,6 1.280,00 2.500,00 1.843,71 20
Langenhagen, Han 47,6 1.500,00 1.600,00 1.566,67 14
Ronnenberg 36,7 452,83 509,77 478,34 14
Wietze 64,6 1.304,33 2.496,00 1.712,08 9
Verl 59,3 1.906,21 4.105,26 2.488,28 8
Minden, Westfalen 13,8 1.650,00 2.105,26 1.922,93 7
Wolfenbüttel, Niedersachsen 98,3 920,83 2.160,00 1.421,30 7
Sarstedt 50 750,00 1.789,47 1.556,58 6
[...]bei den Pflegekassen. Selbstständig planen sie die Besuche bei ihren verschiedenen Patienten, stimmen sich aber doch mit der Pflegedienstleistung, den behandelnden Ärzten und Ärztinnen ab. Die Dokumentation ihrer erbrachten Leistung erledigen sie nach Beendigung ihrer Runden am Computer für die spätere, folgende Pflegekassenabrechnung. Verschiedene Arbeitsmittel kommen bei ihnen zum Einsatz für den Umgang mit ihren Patienten. Dies sind unter anderem Lagerungshilfen, Dekubitusfelle oder Schaumstoffkissen sowie übliche Wasch- und Pflegeutensilien für die Körperpflege. Zum Transport der Patienten und Patientinnen setzen sie Gehhilfen und Rollstühle ein und tauschen Infusionsbehälter aus. Mit unterschiedlichen Messgeräten und Instrumenten überwachen sie den Gesundheitsszustand der zu betreuenden Menschen wie zum Beispiel dem Blutzuckermessgerät und dem Blutdruckmessgerät. Mit Einreibemitteln behandeln sie Druckstellen oder wunde Stellen und mit Salben oder Puder und legen Verbände oder Umschläge an. Zu Hautreizungen kann es dabei aufgrund der Verwendung mit Desinfektionsmitteln und Hauspflegemitteln kommen. Um sich vor Infektionen zu schützen tragen sie wenn nötig Schutzkleidung und sie beachten die Arbeitsvorschriften. In ihrem Büro erledigen sie die verwaltenden Aufgaben. Hier planen der ambulante Pfleger und die ambulante mit speziellen Softwareprogrammen einer speziellen Software ihre Einsätze und dokumentieren sie. [nach oben]

Infos über Obernkirchen

Die Stadt Obernkirchen ist dem Landkreis Schaumburg zugeordnet und gehört demnach auch zu dem Bundesland Niedersachsen. Noch heute verfügt die Stadt über drei bedeutende und auch für die Umgebung bekannte Wirtschaftszweige. Hierbei handelt es sich zum einen um die Glasindustrie und zum anderen um die Maschinenindustrie und die Steinbrüche. Der überwiegende Teil der Einheimischen arbeitet in einer dieser Branchen. In den letzten Jahren haben sich so in Obernkirchen auch Unternehmen niedergelassen, die auch überregional und bundesweit agieren. Der wichtigste Arbeitgeber des Ortes ist eines der größten Glasunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Doch trotz einer Vielzahl von verschiedenen Betrieben arbeitet eine nicht gerade geringe Zahl der Einheimischen in den umliegenden Orten.

Stellenangebote in Obernkirchen

Stationssekretärin (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Rems-Murr-Kliniken gGmbH
Ort: Schorndorf
Gesundheits- und Krankenpfleger*in für Abdominalzentrum mit IMC-Überwachungseinheit mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart
Projektmanager Finance Transformation - OneFinance (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Dürr AG
Ort: Bietigheim-Bissingen
Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) | Medientechnik mehr Info
Anbieter: Hugo Hamann GmbH & Co. KG
Ort: Hamburg
Mitarbeiter Baustelleneinrichtung (w/m/d) mehr Info
Anbieter: BREMER AG
Ort: Paderborn