Gehaltsvergleich

Anlagenelektriker/in (Elektroanlageninstallation) in Karlsruhe (Baden)

Der Anlagenelektriker und die Anlagenelektrikerin haben eine dreijährige Ausbildung in einem Meisterbetrieb absolviert. Eine bestimmte Schulbildung ist für diesen Beruf keine Voraussetzung, erfahrungsgemäß bevorzugen die Betriebe allerdings Auszubildende mit einem qualifizierten Hauptschul- oder aber einem mittleren Schulabschluss. Für den zukünftigen Anlagenelektriker und die Anlagenelektrikerin sind die Fächer Mathematik sowie Physik besonders wichtig. Ebenso ist handwerkliches Geschick erforderlich, also Spaß am Werken. Ein sicheres Auftreten und gute Umgangsformen sind ebenfalls erwünscht, denn der Anlagenelektriker hat auch mit Kundschaft zu tun und sollte dort ungezwungen und sicher auftreten können. Außerdem ist eine gute körperliche Konstitution wichtig, denn der Beruf erfordert langes Stehen und auch arbeiten in gebückter oder anstrengenden Haltungen. Der Anlagenelektriker ist mit dem Bau und der Instandhaltung von Elektroanlagen beschäftigt. Das können Vorrichtungen in Firmen sein, Maschinen, elektrische Systeme, aber auch Schaltschränke und Elemente der Steuerungstechnik. Der Anlagenelektriker und die Anlagenelektrikerin arbeiten in allen Bereichen der Industrie. Sie sind verantwortlich für den [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Anlagenelektriker/in (Elektroanlageninstallation) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 21.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 46 Gehaltsdaten für den Beruf Anlagenelektriker/in (Elektroanlageninstallation) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.461,54 5.874,00 3.242,45
Netto 1.136,60 3.602,58 2.008,51
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.606,50 5.958,33 3.540,52 57
Ludwigshafen am Rhein 53,2 1.680,00 3.791,67 2.868,94 53
Stuttgart 64,1 715,79 5.270,27 2.826,41 50
Adelsheim 85,7 1.837,00 2.350,00 2.053,68 37
Pforzheim 26,7 1.760,00 4.800,00 3.281,58 21
Kaiserslautern 67,8 1.900,00 3.000,00 2.460,55 13
Ludwigsburg (Württemberg) 59,5 2.400,00 4.496,45 3.457,42 12
Ober-Ramstadt 96 3.000,00 7.000,00 3.790,00 12
Weinsberg 67,8 2.920,00 3.209,00 3.062,50 12
Schwäbisch Hall 99 2.226,00 3.287,27 2.688,91 11
[...]reibungslosen Ablauf des Fertigungsprozesses, indem sie die Elektrik der Fertigungsanlagen ständig warten und instand halten. Sie können aber auch im Außendienst eingesetzt werden und warten dort zum Beispiel bei Kunden die dort eingebauten Anlagen. Sie sind für die Wartung und auch die Reparatur dieser Anlagen zuständig. Vor allem die regelmäßige Wartung ist ein wichtiger Aspekt ihrer Tätigkeit, denn damit sollen Produktionsausfälle von vorne herein verhindert werden. Der Anlagenelektriker und die Anlagenelektrikerin im Außendienst oder in großen Firmen müssen ihre Wartungsarbeiten häufig auch an Wochenenden durchführen, damit der betriebliche Ablauf nicht gestört wird. Sie haben auch Bereitschaft, um bei plötzlichen Störungen sofort die Störung beheben zu können. Der Anlagenelektriker und die Anlagenelektrikerin haben ein breites Aufgabengebiet. Viele spezialisieren sich auf bestimmte Bereiche, beispielsweise Steuerungstechnik. Denn sie müssen in ihrem Bereich ständig auf dem Laufenden sein. Weiterbildung ist für sie immer angesagt. Sie können sich auch weiterbilden, entweder zum Vorarbeiter oder Meister. Oder mit einem entsprechenden Schulabschluss können sie Techniker oder Ingenieur werden. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Softwareentwickler/in (M/W/D) mit Schwerpunkt Backend mehr Info
Anbieter: Mönkemöller IT GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Versicherungssachbearbeiter / Kundenbetreuer (all genders) Industrieversicherungen im Innendienst mehr Info
Anbieter: MRH Trowe Insurance Brokers GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Senior Softwareentwickler / Lead Developer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Seven2one Informationssysteme GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Polier (m/w/d) im Hochbau - Rohbau mehr Info
Anbieter: weisenburger bau GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)