Gehaltsvergleich

Architekt/in (FH/Uni) in Löhne

Der Architekt und die Architektin haben ein vielfältiges Aufgabengebiet zu bearbeiten. Das fängt mit der Planung und Gestaltung von Bauten an und hört mit der Schaffung der Umgebung (Garten, Parkanlagen, Gehwege) auf. Der Architekt und die Architektin haben ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen und anschließend ein mindestens zweijähriges Praktikum absolviert. Erst danach können sie den Eintrag in der Architektenkammer beantragen und sich dann Architekt und Architektin nennen. Das Berufsbild des Architekten und der Architektin ist heute nicht mehr so allumfassend wie früher. Die meisten entscheiden sich für ein bestimmtes Fachgebiet wie beispielsweise Hochbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur usw. Aber auch innerhalb des Hochbaus sind die Aufgaben vielfältig. Der Architekt und die Architektin, die wie früher ein Gebäude von der Planung über die Berechnung der Statik und der Bauüberwachung bis zur Fertigstellung begleiten,sind selten geworden. Meistens spezialisieren sich die Architekten und Architektinnen auf einen bestimmten Bereich. Sie arbeiten häufig nur in der Entwurfsgestaltung oder sind Experten für die Berechnungen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Architekt/in (FH/Uni) in Löhne und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Löhne im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 14.07.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 5 Gehaltsdaten für den Beruf Architekt/in (FH/Uni) in Löhne gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.000,00 7.246,37 5.416,82
Netto 2.789,45 4.734,90 3.510,72
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hannover 72,2 1.076,60 7.070,18 3.136,73 262
Münster, Westfalen 76,9 1.300,00 5.200,00 2.587,31 223
Bielefeld 20,2 1.900,00 5.800,00 3.341,20 71
Paderborn 52,1 2.000,00 8.695,65 3.284,48 52
Cloppenburg 86,9 1.150,00 5.750,00 2.796,00 45
Osnabrück 45,3 2.000,00 5.400,00 3.535,13 36
Verden (Aller) 89,3 2.500,00 5.000,00 3.364,97 30
Beckum, Westfalen 66,5 2.773,33 4.333,33 3.487,33 26
Minden, Westfalen 18,5 2.100,00 4.000,00 2.977,43 24
Hildesheim 86,6 1.516,67 5.091,67 3.065,46 24
[...]der Statik oder der baurechtlichen Vorschriften und setzten diese im Entwurf entsprechend um. Da große Bauprojekte häufig von ganzen Teams bearbeitet werden, ist es wichtig das der Architekt und die Architektin auch Teamfähigkeit mitbringen und sich ständig im Gebrauch der dafür erforderlichen komplizierten CAD-Programmen weiterbilden. Denn es ist Einfühlungsvermögen in die komplexe Gestaltung dieser Programme erforderlich, damit alle mit dem Projekt befassten Architekten und Architektinnen dieses gemeinsam gestalten und ausführen können. Architekten und Architektinnen werden aber auch in den Behörden (Bauämter, Stadtplanungsämter) benötigt, um die dort eingereichten Anträge zu prüfen und deren Ausführung im Sinne der baurechtlichen Verordnungen und Vorschriften zu überwachen. Auch dort bietet sich ein vielfältiges Aufgabengebiet. Da das Architekturstudium keinen Zulassungsbeschränkungen unterworfen ist, gehört zu den häufigsten Studiengängen, was leider auch zur Folge hat, das unter den Studienabgängern relativ viele ohne Beschäftigung bleiben. Ein gewisser Ehrgeiz ist also durchaus notwendig, wenn man diesen Ausbildungsweg beschreiten möchte. [nach oben]

Infos über Löhne

Eine ganz besondere Stadt, welche mitten im größten aller Bundesländer angesiedelt ist: im östlichen Bereich Nordrhein-Westfalens. Trotz der recht großen Einwohnerzahl verfügt Löhne über keine sonderlich nennenswerte Innenstadt. Nichtsdestotrotz befindet sich zwischen Werre und dem Ortsteil Löhne-Bahnhof eine recht attraktive und verkehrsberuhigte Zone, die für kleinere Shoppingtouren geradezu einlädt, jedoch ist dieses Ambiente nicht mit denen anderer Städte dieser Größenordnung vergleichbar. Löhne befindet sich im Kreis Herford und gilt aufgrund ihres offiziellen Gründungsdatums im Jahre 1969 als eine der jüngsten Städte Deutschlands. Außerdem wird sie weithin liebevoll als die "Weltstadt der Küchen" bezeichnet. Dieses liegt der Tatsache zugrunde, dass Löhne als wichtiger Standort innerhalb der Möbelbranche gilt. Dementsprechend gut ist hier auch die Arbeitsmarktsituation - insbesondere in den Bereichen Einzelhandel und Verwaltung.

Stellenangebote in Löhne

IT-Systemadministrator (w/m/d) Netzwerkinfrastruktur mehr Info
Anbieter: Dataport
Ort: Rostock
Leiter der Fachgruppe Tierschutz und Wissenstransfer (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Bundesinstitut für Risikobewertung
Ort: Berlin
Service Delivery Manager (m/f/d) mehr Info
Anbieter: sunhill technologies GmbH
Ort: Erlangen
Schulbegleiter (m/w/d) mehr Info
Anbieter: AWO Kreisverband München Land e.V.
Ort: Unterschleißheim
Serviceleitung (m/w) mit Anleitungsfunktion mehr Info
Anbieter: Diakonie Hasenbergl e.V.
Ort: München