Gehaltsvergleich

Assistent/in - Filmgeschäftsführung in Rheda-Wiedenbrück

Assistenten/-innen der Filmgeschäftsführung unterstützen die Filmgeschäftsführer/-innen und erledigen für diese Routineaufgaben wie Abrechnung von Reisekosten, Gagen, Löhnen und Gehältern sowie in personalwirtschaftlichen Aufgaben, wie die korrekten Erhebung und Abführung der Sozialabgaben von Mitarbeitern. Ihre Tätigkeit üben sie vorzugsweise bei Gesellschaften für Film- und Fernsehproduktionen aus. Der Hauptanteil der Tätigkeiten liegt im kaufmännischen Bereich. Lohnbuchhaltung, Belegprüfungen und Abwicklung der fälligen Zahlungen gehören zu den wesentlichen Aufgaben. Ein weiterer Tätigkeitsbereich liegt im Herstellen von Kontakten zu eventuellen Sponsoren. Hierfür stellen Assistenten/-innen der Filmgeschäftsführung die notwendigen Unterlagen möglichst werbewirksam zusammen, und vereinbaren Termine mit dem Ziel, Fördergelder zu erhalten. Zusätzlich zu den erforderlichen kaufmännischen Kenntnissen verfügen die Assistenten der Filmgeschäftsführung über ein fundiertes Wissen in der Medienwirtschaft. Dazu gehören Kenntnisse im Urheberrecht genauso wie im Medienrecht und vor allem auch im Lizenzrecht. Auch in den Gebieten Fundraising und Sponsoring verfügen sie über Kenntnisse, welche sie sich während ihrer kaufmännischen Ausbildung im Bereich Medienwirtschaft [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Assistent/in - Filmgeschäftsführung in Rheda-Wiedenbrück und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Rheda-Wiedenbrück im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 28.06.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Assistent/in - Filmgeschäftsführung in Rheda-Wiedenbrück gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.565,22 5.072,46 4.818,84
Netto 2.457,55 2.673,93 2.565,74
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bochum 85,4 1.950,00 3.250,00 2.420,05 16
Essen, Ruhr 99,4 2.000,00 4.658,33 3.681,56 11
Freistatt bei Sulingen 90,1 3.900,00 5.000,00 4.476,83 6
Verl 14,8 2.380,00 2.680,00 2.530,00 6
Münster, Westfalen 49,2 2.564,10 5.200,00 3.193,49 5
Werl 41,9 1.200,00 3.350,00 2.321,00 4
Tecklenburg 54 2.400,00 2.666,67 2.533,33 3
Kamen, Westfalen 51,8 2.500,00 2.800,00 2.650,00 2
Hopsten 77,7 3.791,67 3.791,67 3.791,67 2
Greven, Westfalen 56,5 3.076,67 3.347,50 3.212,08 2
[...]angeeignet haben. Durch ständige Fort- und Weiterbildungen halten sie ihr Wissen auf dem Laufenden. Sie arbeiten in den Filmgesellschaften nach Abstimmung mit dem Filmgeschäftsführer weitgehend selbstständig und sind für ihre Tätigkeit selbst verantwortlich. Ein wesentlicher Punkt, in welchem die Assistenten den Geschäftsführer unterstützen ist die Kalkulation und die Kostenrechnung von bevorstehenden Produktionen, sowie die Nachkalkulation bei abgeschlossenen Projekten. Der Geschäftsführer ist hier auf die korrekte Arbeit des/der Assistenten/-in angewiesen, um seinerseits bezüglich Budget und Kalkulation die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Neben der schon erwähnten Ausbildung benötigt ein/e Assistent/-in der Filmgeschäftsführung kaufmännisches und wirtschaftliches Verständnis sowie Freude am Umgang mit allen medienbezogenen Tätigkeiten. Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität werden als vorhanden vorausgesetzt, Fremdsprachenkenntnisse sind hilfreich und werden häufig erwartet. In Zeiten von Budgetknappheit ist oft Kreativität gefragt, und lösungsorientiertes Denken. Das zeitweilig hektische Filmgeschäft mit seinen teilweise hohen Anforderungen erfordert Belastbarkeit und die Fähigkeit, auch in lebhaften Situationen die Übersicht zu behalten. [nach oben]

Infos über Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück gehört zum Kreis Gütersloh und liegt im attraktiven Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Städte Oelde, Rietberg, Langenberg, Herzebrock-Clarholz sowie Gütersloh selbst befinden sich gewissermaßen in unmittelbarer Nachbarschaft von Rheda-Wiedenbrück. St. Vit, Wiedenbrück, Batenhorst und Lintel sind die Ortsteile, in die sich die schöne Kreisstadt aufgliedern lässt. Sehr gute Verkehrsanbindungen ermöglichen es den Arbeitnehmern sowohl innerorts, als auch außerstädtisch, in relativ kurzer Zeit von A nach B zu gelangen. Hauptarbeitgeber sind in dieser Region beispielsweise in der Möbelbranche oder in der Kfz-Industrie zu finden. Weitere in der Nähe angesiedelte Unternehmen sind beispielsweise die Bertelsmann AG, Interlübke, das Tönnies Fleischwerk sowie Musterring oder Garant-Möbel.

Stellenangebote in Rheda-Wiedenbrück

Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik mehr Info
Anbieter: Simonswerk GmbH
Ort: Rheda-Wiedenbrück