Gehaltsvergleich

Aufzugschlosser/in in Essen, Ruhr

Aufzugschlosser/innen Aufzugsanlagen müssen regelmäßig gewartet werden, um ihrem Beförderungsauftrag langfristig gerecht werden zu können. Als Fachkraft für diese und angrenzende Tätigkeiten werden Aufzugschlosser/innen eingesetzt. Schon weit vor dem geplanten Einbau eines Aufzuges beschäftigen sich Aufzugschlosser/innen mit den technischen Gegebenheiten und Erfordernissen für die Installation einer solchen Anlage in einem bestimmten Objekt. Nach dieser, insbesondere wegen finanziell recht stark eingreifender späterer Änderungen sehr sorgfältig ausgeführten, Phase der Planung kontrollieren sie die an der Aufzugsbaustelle angelieferten Einzelteile auf ihre Vollständigkeit hin und vergleichen deren Eigenschaften mit denen der von ihnen angeforderten "Mosaiksteinchen". Entsprechen die Einzelteile den geforderten Parametern, beginnt der/die Aufzugschlosser/in mit der Errichtung des Aufzugs, indem er/sie genauestens nach den eigens angefertigten und nochmals geprüften Bauplänen Hand anlegt. Zum Vorgang des Aufbaus zählt auch der Einbau einer intuitiv zu bedienenden, zeitgemäßen und in der heutigen Zeit meist auch möglichst vandalismusresistent gestalteten Steuereinheit mit in der Regel mehreren Bedieneinheiten; auslassen darf der fachkundige Mitarbeiter auch nicht die den branchenüblichen Vorschriften entsprechenden Sicherheitssysteme [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Aufzugschlosser/in in Essen, Ruhr und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Essen, Ruhr im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 26.08.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Aufzugschlosser/in in Essen, Ruhr gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.600,00 4.600,00 4.600,00
Netto 2.674,39 2.674,39 2.674,39
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Gladbeck 13,2 2.687,90 2.720,00 2.694,01 18
Köln 57,7 1.250,00 3.141,67 2.099,22 17
Düsseldorf 31,3 2.578,95 2.600,00 2.594,74 4
Bocholt 51,5 1.213,71 3.428,57 2.690,29 3
Bochum 14,4 2.129,92 3.916,00 2.788,31 3
Mönchengladbach 49,2 1.300,00 13.000,00 6.433,33 3
Witten 22,1 2.336,00 2.336,00 2.336,00 2
Ennepetal 28,6 2.800,00 2.800,00 2.800,00 1
Gelsenkirchen 12,5 2.700,00 2.700,00 2.700,00 1
Grevenbroich 50,8 4.300,00 4.300,00 4.300,00 1
[...]und -mechanismen. Auch während des laufenden Betriebs einer Aufzugsanlage kümmern sich Aufzugschlosser/innen um die korrekte Funktionsweise aller Module des Produktes, wobei neben den turnusmäßig ausgeführten Untersuchungen zusätzliche Spontaneinsätze nach Fehlermeldungen durch den Aufzugskäufer anstehen können. Zumindest nach jedem technischen Eingriff prüfen sie, ob nach wie vor sämtliche Vorgaben ordnungsgemäß eingehalten werden und das System von den Nutzern unverändert zu bedienen ist. In einigen Fällen werden gar komplette Ausbauten mit dem nachfolgenden (Wieder-) Einbau instandgesetzter beziehungsweise vom Herstellerwerk in neuwertigem Zustand bezogener Komponenten notwendig. Ein bedeutender Punkt für Angehörige des Berufs sind die Aspekte der persönlichen Sicherheit, womit meist - nicht zuletzt im eigenen Interesse - intensivierte Vorsorgemaßnahmen des Arbeitsschutzes zu beachten sind. Eine grundlegende Voraussetzung für die Arbeitsaufnahme ist eine gute Kontaktfähigkeit, da die anfallenden praktischen Arbeiten in aller Regel nicht allein von einem Mitarbeiter ausgeführt werden, ja sogar Angestellte angenäherter Branchen fachlich einzuweisen sind. Überdies sollten neben einer körperlichen Belastungsfähigkeit die in vielen Fällen nötigen verlängerten Arbeitswege akzeptiert werden. [nach oben]

Stellenangebote in Essen, Ruhr

Junior Berater für KHZG und digitale Transformation im Gesundheitswesen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: CETUS Health IT Leadership GmbH
Ort: Essen, Ruhr