Gehaltsvergleich

Ausbaufacharbeiter/in (Wärme-, Kälte- u. Schallschutzarb.) in Karlsruhe (Baden)

Der Ausbaufacharbeiter oder die Ausbaufacharbeiterin für Wärme- Kälte- und Schallschutzarbeiten ist für die Herstellung von Sperrungen gegen Feuchtigkeit zuständig. Weiterhin gehört zu seinen bzw. ihren Aufgaben die Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Schwingungen einschließlich Oberflächenschutz. Ebenso sind Ausbaufacharbeiter oder Ausbaufacharbeiterinnen für Wärme-, Kälte- und Schallschutzarbeiten für die Durchführung von Trockenbau- und Brandschutzarbeiten sowie für Akustikarbeiten verantwortlich und schützen durch den Einsatz entsprechender Dämmstoffe brandgefährdete Bauteile. Zum Aufgabengebiet des Ausbaufacharbeiters oder der Ausbaufacharbeiterin gehört es auch, Decken-, Wand- und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Ausbaufacharbeiter/in (Wärme-, Kälte- u. Schallschutzarb.) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 22.02.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Ausbaufacharbeiter/in (Wärme-, Kälte- u. Schallschutzarb.) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.816,67 2.816,67 2.816,67
Netto 2.066,50 2.066,50 2.066,50
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Neuffen 88 1.700,00 1.700,00 1.700,00 2
Stutensee 12,7 2.591,33 2.591,33 2.591,33 1
[...]Fassadenbekleidungen und leichte Trennwände herzustellen sowie Strahlungsabschirmungen. Der Arbeitsort dieser Berufsgruppe ist überwiegend auf Baustellen zu finden; dort arbeiten sie z. B. für Isolierbaubetriebe, Trockenbaubetriebe oder andere Unternehmen des Bauhauptgewerbes. Um den Beruf des Ausbaufacharbeiters bzw. der Ausbaufacharbeiterin für Wärme-, Kälte- und Schallschutzarbeiten ausüben zu können, wird eine abgeschlossenen Ausbildung als Ausbaufacharbeiter bzw. Ausbaufacharbeiterin mit Schwerpunkt Wärme-, Kälte-, und Schallschutzarbeiten vorausgesetzt. Aber auch Ausbildungen im Vorläuferberuf Ausbaufacharbeiter oder Ausbaufacharbeiterin mit dem Schwerpunkt Isolierarbeit werden anerkannt. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Leiter (m/w/d) Team Arbeitssicherheit, Umweltschutz mehr Info
Anbieter: BSH Hausgeräte GmbH
Ort: Berlin
Anlagenfahrer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: MVV Biomethan GmbH
Ort: Kroppenstedt
Business Intelligence Engineer (m/w/div.) mehr Info
Anbieter: GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH
Ort: Bielefeld
Recruiter (m/w/d) im Gesundheitswesen mehr Info
Anbieter: pluss Holding GmbH
Ort: Magdeburg
Teamassistenz (m/w/d) für die Abteilung Finanz- und Rechnungswesen mehr Info
Anbieter: Diakonie-Klinikum Stuttgart
Ort: Stuttgart