Gehaltsvergleich

Ausbilder/in - Öffentlicher Dienst in Hildesheim

Als Ausbilder/in im öffentlichen Dienst übernimmt man vor allem die Aufgabe, alle Auszubildenden, die im Bereich öffentlicher Dienst lernen, zu unterstützen und anzuleiten. Ausbilder/innen im öffentlichen Dienst sind so zu sagen für den praktischen Teil der Ausbildung zuständig. Der schulische Teil spielt in diesem Beruf demnach keine allzugroße Rolle. Hier achtet ein/e Ausbilder/in lediglich darauf, dass die Auszubildenden regelmäßig zur Schule gehen und dort auch gut mitarbeiten. Damit keine untauglichen Auszubildenden eingestellt werden, sind Ausbilder/innen des öffentlichen Dienstes unmittelbar am Einstellen neuer Auszubildender beteiligt. Von Vornherein sollten diese bestimmte charakterliche Voraussetzungen mitbringen, ohne die sie sich im öffentlichen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Ausbilder/in - Öffentlicher Dienst in Hildesheim und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Hildesheim im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 20.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Ausbilder/in - Öffentlicher Dienst in Hildesheim gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.291,11 2.377,78 2.334,44
Netto 1.461,67 1.511,92 1.486,79
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hannover 29,5 2.011,04 3.739,20 2.500,21 13
Danstedt 68,7 2.172,44 2.334,22 2.301,51 5
Kassel, Hessen 98,2 3.222,22 3.666,67 3.388,89 4
Paderborn 95,5 1.733,33 3.206,67 2.497,50 4
Lemgo 74,1 2.100,00 2.100,00 2.100,00 4
Langenhagen, Han 36,5 2.677,78 3.277,78 2.880,00 3
Gehrden / Hannover 31,1 2.701,30 2.701,30 2.701,30 2
Vellmar 95,5 2.871,79 2.871,79 2.871,79 2
Hameln 42,5 1.867,34 3.330,00 2.598,67 2
Wolfsburg 64,9 2.800,00 2.974,36 2.887,18 2
[...]Dienst nicht über Wasser halten könnten. Zudem bereiten Ausbilder/innen im öffentlichen Dienst ihre Schützlinge auf die Arbeit in den verschiedenen Abteilungen, beispielsweise einer Behörde, vor. Hierfür ist es zwingend nötig, dass sie die Auszubildenden auf diverse Vorfälle und Abläufe vorbereiten, denn jede Abteilung erfordert besondere Stärken. Diese müssen oftmals erst erarbeitet werden. Ein/e Ausbilder/in im öffentlichen Dienst verdient in der Regel gutes Geld. Zudem werden oft Aufschläge gezahlt. Eingesetzt werden Ausbilder/innen im öffentlichen Dienst vor allem in Verwaltungsbehörden oder bei Gerichten. Auch in polizeilichen Einrichtungen werden immer wieder Ausbilder/innen gesucht, die sich um die neuen Auszubildenden kümmern. [nach oben]

Infos über Hildesheim

Hildesheim liegt im Bundesland Niedersachsen. Zahlreiche Touristen besuchen alljährlich die Stadt, um die Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern, den alten Marktplatz, die historischen Kirchen oder die Museen und Theater zu besichtigen. In Hildesheim sind einige Unternehmen der Werkzeug- und Maschinenbauindustrie tätig, die international einen guten Ruf genießen. Auch die Elektronikbranche ist hier ansässig, sowie die Getränkeindustrie. In Hildesheim sind auch einige zentrale Einrichtungen des Landes Niedersachsen untergebracht. Hildesheim ist überdies Universitätsstadt und ist gemeinsam mit den anderen Hochschulen und Schulen eine wichtige Bildungszentrale für die Region. Im Stadtgebiet verkehren Busse. Die Stadt hat einen Hafen am Mittellandkanal und einen Bahnhof.

Stellenangebote in Hildesheim

Referent/in Pressestelle (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Bistum Hildesheim
Ort: Hildesheim