Gehaltsvergleich

Automobilkaufmann/-frau in Karlsruhe (Baden)

Im Wesentlichen sind Automobilverkäufer in der Disposition, der Beschaffung, im Vertrieb und im Verkauf von Kraftfahrzeug-Zubehör und -Teilen tätig. Neben diesen Aufgaben bieten sie aber auch zusammenhängende Dienstleistungen an. So beraten die Kunden, bewerten Fahrzeuge und arbeiten Finanzierungsvorschläge aus. Aber auch neben dem Kunden gehören weitere Tätigkeiten zu ihren Aufgaben. Sie müssen so unter anderem den Markt beobachten und sich an der Planung von Marketingmaßnahmen beteiligen. Überwiegend sind Automobilverkäufer in Autohäusern tätig. Zum Teil werden sie aber bei Auto- und LKW - Verleihern, aber auch bei Automobilherstellern eingesetzt. Die Ausbildung nimmt ein Zeitfenster von drei Jahren in Anspruch und ist in der Bundesrepublik Deutschland staatlich anerkannt. Neben einer dualen Ausbildung ist auch eine rein schulische Ausbildung möglich. Nach ihrer Ausbildung erledigen sie sämtliche kaufmännische Arbeiten die in einem solchen Unternehmen anfallen. Zum größten Teil arbeiten sie im Bereich des Kundenservice und beraten so sowohl private Kunden und Geschäftskunden. Hierbei gehören alle anderen Aufgaben die damit in Verbindung gebracht werden müssen, ebenfall zu ihrem Bereich. Zu den Serviceleistungen gegenüber dem Kunden gehört so auch das Ausarbeiten von Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und Garantieverträge. Anschließend müssen sie diese dem Kunden mehr oder weniger schmackhaft machen. Aber auch die Bestellung [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Automobilkaufmann/-frau in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 11.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 53 Gehaltsdaten für den Beruf Automobilkaufmann/-frau in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 957,00 3.192,31 2.109,40
Netto 754,19 1.931,42 1.388,74
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 1.260,00 7.826,67 3.125,28 83
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.217,39 4.550,00 2.748,93 73
Heilbronn (Neckar) 62,7 701,00 5.600,00 2.402,17 63
Speyer 36,3 1.500,00 3.600,00 2.531,68 40
Darmstadt 98,3 2.133,33 3.001,28 2.310,49 37
Ludwigshafen am Rhein 53,2 492,00 2.700,00 1.683,08 30
Leonberg (Württemberg) 51,5 1.928,00 2.816,67 2.411,97 28
Grünstadt 64,8 1.680,00 2.708,33 2.142,15 27
Alsbach-Hähnlein 83,1 1.523,76 5.454,55 2.638,81 27
Göppingen 99,8 1.666,67 3.960,00 2.698,79 26
[...]von neuen Fahrzeugen sowie Zubehörteilen für das Auto wird in den meisten Fällen durch sie vorgenommen. Die Gebrauchtwagen die bei dem Händler in Zahlung genommen werden, werden von ihnen im Voraus bewertet. Neben den kaufmännischen Aufgaben gehört ebenfalls der betriebswirtschaftliche Bereiche zu dem Beruf. In diesem müssen sie Preise kalkulieren, Rechnungen erstellen, Reklamationen bearbeiten und die entsprechenden Provisionen abrechnen. Mehr oder weniger handelt es sich bei den Automobilverkäufern um wahre Allrounder in einem Autohaus oder wie man es auch bezeichnen kann: ein Mädchen für alles. In unserer Gesellschaft gibt es wohl keinen Gebrauchsgegenstand der so emotional betrachtet wird, wie das Auto. So muss in erster Linie zu seinem Besitzer passen. Aber auch wenn das ein wesentlicher Faktor beim Autokauf ist, ist dies nicht die alleinige Aufgabe eines Automobilverkäufers. Ganz im Gegenteil, im Wesentlichen befassen sie sich mit den Aufgaben die sich hinter den Kulissen eines Autohauses abspielen und die täglich von den Mitarbeitern bewältigt werden müssen. Auf Grund der vielen Aufgaben, die ein Automobilverkäufer jeden Tag über die Bühne bringen muss, braucht er neben Feingefühl gegenüber seinen Kunden vor allem ein umfangreiches Wissen über die Automobilbranche. Automobilverkäufer müssen so in regelmäßigen Abständen auch Statistiken erstellen. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit ist aber auch die Buchhaltung. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Lagerist Instandhaltung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Fresenius Kabi
Ort: Bad Homburg vor der Höhe
HR-Spezialist (m/w/d) Entgeltabrechnung mehr Info
Anbieter: wenglor sensoric GmbH
Ort: Tettnang
Contract Manager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB
Ort: Berlin
Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) der Fachrichtung Bautechnik - Schwerpunkt Tiefbau oder Straßenbauermeister (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Ort: Diez
Hilfskraft Fieberambulanz und Eingangsbereich mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart