Gehaltsvergleich

Bäcker/in in Mannheim

Der Bäcker und die Bäckerin üben einen Handwerksberuf aus. Dieser Beruf hat keine Zugangsbeschränkungen, das heißt es ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden in diesem Bereich haben einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss. Wichtig für den zukünftigen Bäcker und die zukünftige Bäckerin ist auch eine gute Gesundheit. Denn trotz der Erleichterungen die es in der heutigen Zeit durch den Einsatz von Maschinen gibt, ist der Beruf körperlich belastend. Man muss lange Zeit stehen und auch häufig heben. Hinzu kommen die oft ungünstigen Arbeitszeiten. Der Arbeitstag des Bäckers und der Bäckerin beginnt früh. Sicherlich ist auch zeitig Feierabend, aber dann arbeiten die Freunde und Bekannten noch. Und der Bäcker und die Bäckerin arbeiten auch am Wochenende. Aber es ist auch ein schöner Beruf. Man erschafft etwas Nützliches, etwas dass wirklich jeder Mensch benötigt. Die Ausbildungszeit dauert 3 Jahre. In dieser Zeit erlernen der Bäcker und die Bäckerin das Handwerk aber auch die Theorie. Der Bäcker und die Bäckerin [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Bäcker/in in Mannheim und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Mannheim im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 18.06.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 70 Gehaltsdaten für den Beruf Bäcker/in in Mannheim gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.120,00 2.560,09 1.829,22
Netto 817,99 1.614,81 1.277,67
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Ludwigshafen am Rhein 2,3 1.224,64 6.000,00 1.957,18 55
Frankfurt am Main 71,7 800,00 4.333,33 2.065,02 44
Stuttgart 95,9 1.130,43 4.333,33 2.267,08 34
Ludwigsburg (Württemberg) 83,8 1.739,13 3.043,48 2.244,34 27
Tamm 79,4 1.137,50 1.690,00 1.488,39 25
Lauda-Königshofen 90 1.280,00 2.833,33 1.632,95 24
Bingen am Rhein 67 1.596,00 5.397,76 2.916,31 23
Kaiserslautern 51,9 1.300,00 5.000,00 2.379,59 22
Langenselbold 87,5 2.125,00 3.192,88 2.676,07 21
Heidelberg (Neckar) 18,8 1.440,00 7.600,00 3.710,21 20
[...]müssen sowohl über die Grund- und Inhaltsstoffe der von ihnen hergestellten Backwaren Bescheid wissen als auch über die Zusatzstoffe und Hilfsmittel. Deswegen sind gute Kenntnisse in Mathematik und Chemie wichtig. Es müssen immer Mengen berechnet werden, Kosten kalkuliert und Angebote erstellt werden. Auch über die Hilfsmittel und Zusatzstoffe müssen der Bäcker und die Bäckerin genau Bescheid wissen, und die gesetzlichen Vorschriften und die Verarbeitungshinweise für diese Stoffe beachten. Der Bäcker und die Bäckerin finden ihr Aufgabengebiet sowohl in traditionellen Bäckereien wie auch in der Industrie. Auch in Hotels oder bei Cateringfirmen sind sie gesuchte Fachkräfte. Einige spezialisieren sich auf bestimmte Bereiche, wie die Herstellung von Diabetikerartikeln oder arbeiten in der Entwicklung von Backwaren und Zusatzstoffen. Als Weiterbildung kommt die Meisterprüfung in Frage oder eine Weiterbildung zum Lebensmittel-Techniker. Nach Abschluss einer Meisterprüfung können sich der Bäcker und die Bäckerin auch mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen. [nach oben]

Stellenangebote in Mannheim

IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte mehr Info
Anbieter: Diakonie-Klinikum Stuttgart
Ort: Stuttgart
Schichtleiter Logistik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG
Ort: Osterfeld
Senior Data Scientist (m/f/d) mehr Info
Anbieter: Lufthansa Technik AG
Ort: Hamburg
Produckt Owner - Master Data Architecture and Costumer Interface (m/w/d) mehr Info
Anbieter: LEDVANCE GmbH
Ort: Garching
Sachgebietsleitung (m/w/d) Straßenverkehrsbehörde, Bußgeldstelle mehr Info
Anbieter: Stadt Geislingen an der Steige Stadtverwaltung
Ort: Geislingen an der Steige