Gehaltsvergleich

Baugeräteführer/in in Karlsruhe (Baden)

Der Baugeräteführer bzw. die Baugeräteführerin, ist im Bereich des Hoch- und Tiefbaus von Unternehmen beschäftigt, aber auch im Straßen- und Spezialtiefbau tätig. Steinbruchunternehmen, oder der Verleih von Baumaschinen, Reparaturwerkstätten oder der Baugerätehandel vergeben auch Arbeitsplätze in diesem Bereich. Der Beruf muss durch eine Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) erworben werden. Die Ausbildung beläuft sich auf 3 Jahre und wird z.B. in Betrieben und Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus angeboten. Die Aufgaben des Baugeräteführers bzw. der Baugeräteführerin bestehen darin, z.B. Böschungen anzulegen, Baugruben auszuheben, oder Baumaterialien zu transportieren. Desweiteren müssen die Kräne, Bagger, Walzen, oder Bohrgeräte, instand gehalten werden. Die Wartung und Bedienung dieser Geräte gehört auch dazu. Wichtige Arbeiten sind aber auch das Planen und Einrichten der Baustellen, dass durch Zeichnungen und Skizzen erledigt wird. Dieser Beruf ist sehr abwechslungsreich und bietet die Möglichkeit, in immer neue Bereiche zu gehen. Dadurch ist eine gute Weiterbildung gewährleistet. Von Vorteil ist es, wenn schon eine technische Grundbegabung mitgebracht wird.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Baugeräteführer/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 31.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Baugeräteführer/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.708,33 2.708,33 2.708,33
Netto 1.705,08 1.705,08 1.705,08
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Waldbronn (Albtal) 12,1 2.250,00 3.600,00 2.700,00 3
Kirchheim unter Teck 87,4 600,00 1.222,00 807,33 3
Speyer 36,3 2.409,33 2.409,33 2.409,33 2
Metzingen (Württemberg) 83,3 1.676,00 2.790,67 2.233,33 2
Erlenbach (Kreis Heilbronn, Neckar) 67 2.123,33 2.123,33 2.123,33 1
Dietingen bei Rottweil 91,7 2.786,52 2.786,52 2.786,52 1
Bühl (Baden) 38,1 2.352,00 2.352,00 2.352,00 1
Gemmingen 46,6 2.800,00 2.800,00 2.800,00 1

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Lehrer/-innen für die Fächer Mathematik, Informatik, Chemie, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Deutsch mehr Info
Anbieter: Evangelisches Kreuzgymnasium
Ort: Dresden
Head of Customer Segment Management (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Fressnapf Holding SE
Ort: Krefeld
Sozialpädagog*in mehr Info
Anbieter: Condrobs e.V.
Ort: München
Sachbearbeitung Support und Forderungsmanagement (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Landeshauptstadt Düsseldorf
Ort: Düsseldorf
Leitungen (m/w/i) im Pflegebereich Konservative Bereiche mehr Info
Anbieter: Rems-Murr-Kliniken gGmbH
Ort: Schorndorf